Pflegehinweise | Informationen zu Berkel Wurst- und Schinken- Schneidemaschinen

Eine optimale Reinigung und Pflege Ihrer Geräte ist gerade bei direktem Kontakt mit Lebensmitteln unverzichtbar. Das hygienische Design unserer Schneidemaschinen sorgt für hohe Produktqualität und effizientes Reinigen, sodass versteckter Schmutz erst gar nicht entsteht. Auch die HOFFMAN Reinigungs- und Pflegemittel- Serien folgen höchsten Standards und unterstützen Sie dabei Ihre Geräte schnell und einfach zu reinigen, gerade auch in stressigen Situationen. Hygiene Design ist ein Muss bei unseren Schneidemaschinen, denn bei direktem Lebensmittelkontakt ist maximale Hygiene unverzichtbar. Glatte Oberflächen, abgerundete Kanten, die Reduzierung von Fugen und anderen anfälligen Stellen – das alles ist bei Berkel Geräten selbstverständlich. Anbauteile können zur Reinigung besonders schnell und einfach abgenommen werden. Die HOFFMAN Reinigungs- und Pflegemittel Serien folgen höchsten Standards. Der umweltfreundliche Reiniger enthält Wirkstoffe speziell für Kunststoff. Mit ihm halten Sie Oberflächen in Produktion und Verkauf perfekt sauber und pflegen zudem das Material für beste Langlebigkeit. Dank antistatischer Wirkung sammelt sich auf den behandelten Oberflächen weniger Staub an – ein weiteres wichtiges Plus für die Hygiene. Übrigens ist der Reiniger für fast alle Kunststoffe optimal geeignet. Daher können Sie ihn unbesorgt nicht nur für Berkel Geräte verwenden, sondern ebenso für PCs, Telefone und anderes. Schonende und gründliche Reinigung und Pflege für hochwertige Metalloberflächen: Unser Edelstahl Reiniger beseitigt Fingerabdrücke und andere Spuren auf Edelstahl- und Metalloberflächen, ohne das Material anzugreifen. Mit der NSF-Registrierung in der Kategorie C1 Nonfood Compounds erfüllt der Reiniger einen hohen Hygiene Standard. Er ist schmierfrei und antistatisch. So wirkt er nebenbei auch der Ansammlung von Staub entgegen.

Ein HOFFMAN Microfasertuch dient der Reinigung von empfindlichen Oberflächen. Das Microfasertuch entfernt Staub, Schmutz und andere Verunreinigungen. Es kann als Trockentuch oder in Verbindung mit einem Flüssigreiniger (z.B. Bildschirmreiniger) verwendet werden. Einsatzbereich: Fleisch- und Knochensägen; Fleischwölfe; Steaker/Streifenschneider; Aufschnittmaschinen mit folgenden Vorteilen: weich, fusselfrei, saugfähig, schonende Reinigung und Pflege ohne Zerkratzen, waschbar bei 40°C.

HOFFMAN Kunststoffreiniger gewährleisten stets hygienische Kunststoffoberflächen im Produktions- und Verkaufsbereich. Der umweltverträgliche Reiniger säubert und pflegt effizient alle Kunststoffteile bei den Berkel Aufschnittmaschinen. Sein natürliches Lösungsmittel auf Orangenbasis überzeugt in der Anwendung und im Ergebnis. Optimale Verträglichkeit mit fast allen Kunststoffen. Nicht brennbar, da ohne Alkohol. Aus umweltzertifizierter Herstellung

Das hochwertige HOFFMAN Maschinenöl unterstützt die Geschmeidigkeit und Langlebigkeit Ihrer Geräte, schmiert ideal Lager, Spindeln, Gelenke oder Transportketten und reduziert deren Verschleiß. Es erfüllt höchste Hygienestandards auch im sensiblen Produktionsbereich. Besonders gut geeignet für: Fleisch- und Knochensägen, Fleischwölfe, Steaker/Streifenschneider, Aufschnittmaschinen. Vorteile: Hochleistungsschmierstoff mit langanhaltendem Effekt bei regelmäßigem Gebrauch; garantiert reibungslose Mechanik und schützt Ihre Investitionen; Beständigkeit auch bei Gebrauchstemperaturen im Gefrierbereich; Oxidations- und Korrosionsschutz, Hoher Hygienestandard: NSF-Zertifizierung in der Kategorie H1 Nonfood Compounds, Bedarfsgerechte Gebinde Größen.

HOFFMAN Schmierfett gewährleistet reibungslose Abläufe und ist ein zuverlässiger Investitionsschutz für Ihre Berkel Küchenmaschinen. Das hochwertige Hoffman Schmierfett eignet sich für alle Schmierstellen, die konsistentes Fett erfordern. Erhalten Sie mit dem Mehrzweckprodukt die Lauf- und Gleiteigenschaften Ihrer Geräte wie Fleisch- und Knochensägen, Fleischwölfe, Steaker/Streifenschneider, Schneidemaschinen. Geeignet für Wälz-, Gleitlager und Dichtungen. Wasserbeständig und resistent gegenüber Bakterien, Desinfektions- und Reinigungsmitteln. Dient als Korrosionsschutz.

HOFFMAN Edelstahlreiniger bringen strahlende Oberflächen! Ihre hochwertigen Geräte verdienen eine schonende Behandlung. Unser Edelstahlreiniger beseitigt Fingerabdrücke und andere Spuren auf hochwertigen Edelstahl- und Metalloberflächen, ohne sie anzugreifen. Einfache und schonende Pflege von Edelstahl und anderem Metall. Hoher Hygienestandard: NSF-Registrierung in der Kategorie C1 Nonfood Compounds. Antistatische Wirkung beugt erneuter Verschmutzung vor. Pflegt schnell und schmierfrei. Wirtschaftlich im Verbrauch.

Schlitten reinigen:

Die Schlitten sind bei unseren Berkel Maschinen abnehmbar und daher leicht zu reinigen. Die Schlitten können nur abgenommen werden bei 0 Grad Schnittstärke -Einstellung der Maschine. Nachteil: sind relativ schwer und unhandlich. Bei nur zur Seite kippbaren Schlitten gibt es oft Hygiene Probleme, weil der Betreiber den unteren Teil des Schlittenhalters schwer erreicht und somit nicht komplett reinigt. Bitte das verbaute Material auf die Art genau prüfen: Edelstahl? Aluminium? Kunststoff? 

Reinigung allgemein:

Aufschnittmaschinen aus Aluminium: Maschine immer nur mit einem weichen Schwamm oder Tuch reinigen. Warmes Wasser und ein wenig Spülmittel genügen in den meisten Fällen. Einfach bitte nur rundum drüber wischen, wenn nötig, paar Mal wiederholen. Bitte komplett abtrocknen. Bitte niemals die Maschinen mit aggressiven Mitteln behandeln, weil diese Reiniger oft die Eloxierung des Aluminiums angreifen.  Pflegemittel bitte nur kurz einwirken lassen und dann aber sofort wegwischen. Mit scharfen Putztüchern oder kratzigen Schwämmen die Maschinen zu reinigen heißt, das Material mit der Zeit zu zerkratzen. Niemals mit einem Hochdruckreiniger die Aufschnitt Maschinen behandeln. Das Spritzwasser kommt eventuell an die Elektronik und das führt zu einem elektrischen Kurzschluss. Bitte beim Reinigen der Aufschnittmaschine immer vorher den Stecker ziehen und die Bedienungsanleitung des Herstellers lesen. Das Messer können Sie ab und zu mit dem Messerentferner (Berkel Zubehörteil) vorsichtig entfernen und den Schmutz (Lebensmittelreste) leicht entfernen. Bitte vorher unbedingt die Bedienungsanleitungen des Herstellers lesen. Sie könnten sich ansonsten verletzten. 

Aufschnittmaschinen aus Edelstahl: Bitte beachten Sie die Reinigung-Hinweise in Ihrem Handbuch. Sie können bei der Reinigung Wasser, handelsübliche Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel für Schneidemaschinen benutzen, aber keinen Hochdruckreiniger wegen dem Wasserschutz IP 45 - 65. Alle Edelstahlteile sind spülmaschinenfest, Aluminiumteile dürfen NICHT in die Spülmaschine gestellt werden. Sie zerstören womöglich die Eloxierung Ihrer Maschine. Bei Ihrer Berkel Edelstahlmaschine können Sie eine normale Reinigungslösung mit einem PH-Wert von ca. 4-8 verwenden. Die minimale Wassertemperatur sollte bei der Reinigung 30-40°C Grad Celsius betragen. Mischen Sie das Reinigungsmittel gemäß den Anweisungen des Herstellers. Um die HACCP-Anforderungen zu erfüllen, verwenden Sie alle Flüssigkeiten gemäß den Anweisungen des Herstellers. Vergessen Sie nie die Reinigungsrückstände im Anschluss auf der Maschine abzuwischen. Da manche dieser Flüssigkeiten giftig sind müssen sie die Maschine nach den Anweisungen des Herstellers komplett abwischen und reinigen, bevor Sie neue Schneide-Produkte auf die Maschine legen. Als optionales Zubehör bieten wir Ihnen zu allen Berkel Edelstahl Modellen einen Messerabnehmer an. Mit dem Berkel Messerabnehmer können Sie bei Ihrer Maschine zum besseren Reinigen das Messer komplett abnehmen. Achten Sie bitte darauf, dass Sie sich bei der Reinigung nicht schneiden!

Alle Aufschnittmaschinen bitte auf einem stabilen und trockenen Grund wie einen Arbeitstisch stellen und dann erst schneiden. Womögliche Feuchtigkeit auf der Arbeitsplatte bitte wegwischen. 

Beachten Sie bitte die Sicherheitshinweise in den Bedienungsanleitungen. 

Wir unterscheiden ,,Senkrecht-Schneider“ (VOLANOS sind grundsätzlich Senkrecht-Schneidemaschinen) und ,,Schräg-/Schwerkraft-Schneider“. Wir haben relativ wenige Senkrechtschneider im Programm. Das beruht auf einer ganz einfachen Gegebenheit: die Mittelmeer-Länder setzen gerne große Produkte zum Schneiden ein, denken Sie z.B. an die italienische Mortadella, die sich alleine in ihrer Größe von unserer Mortadella unterscheidet. In Deutschland kann man fast von einem Nord-Süd-Gefälle ausgehen. Schrägschneider finden Sie vermehrt in Süddeutschland. Senkrechtschneider vermehrt nördlich der Main-Linie. Aber auch das ist oftmals Gewohnheit – frei nach dem Motto: wo habe ich mit welchem System gelernt.

Senkrecht-Schneider

Das Messer steht senkrecht zum Schneidgut

Vorteil: Anwender sieht besser nach links das Schnittgut fallen/sich stapeln. Der Betreiber steht in der Regel gerade und aufrecht vor der Maschine. Der Hand- und Daumenschutz ist größer, da der Anwender meist das Produkt mit der Hand selber führt Nachteil: Höherer Kraftaufwand nötig, um das Schnittgut auf dem Schlitten gegen das Messer zu führen; ohne dabei die Reibung mit der Anschlagplatte und der Messerfläche übermäßig zu erhöhen. Das erfordert ein gewisses Gefühl zur Aufschnittmaschine und für das Schneiden im Allgemeinen. 

Schräg-/Schwerkraft-Schneider

Das Messer steht schräg in einem Winkel von ca. 35-38° zum Schneidgut

Vorteil: Anwender benötigt weniger Kraft bei der Führung des Schneidgutes gegen die Messerplatte. Je schwerer das Schneidgut ist, desto leichter fällt dem ungeübten Betreiber das Schneiden durch das Eigengewicht des Produktes. Der Hand- und Daumenschutz sind allgemein kleiner. Die Aufschnittmaschine baut insgesamt kleiner und kompakter. Nachteil: keine klaren Sichtverhältnisse nach links, wo das Schneidgut hinfällt; daher beugen sich die ungeübten Anwender nach links, was wiederum zu körperlichen Belastungen führen kann. 

Aluminium

Die meiste Aufschnittmaschinen werden aus eloxiertem Aluminium hergestellt. Die meisten Hersteller produzieren diese Maschinen, da Aluminium weicher und dadurch leichter zu bearbeiten ist. Aluminium hat den Nachteil: es kann nicht sehr stark erhitzt werden z.B. für eine Teflon Beschichtung. Ab einer Temperatur von ca. 400 °C wird Aluminium weich und verformt sich. Aluminium ist für Kratzer anfälliger als Edelstahl. Aluminiumteile können nicht in die Spülmaschine gesteckt werden, weil es matt wird. Die Hygiene-Nachteil darf man zum Edelstahl auch nicht vernachlässigen. Der große Vorteil lautet: es ist das preiswertere Material.

Edelstahl

Bei Aufschnittmaschinen ist Edelstahl als verwendetes Material am besten geeignet, wenn es um Langlebigkeit, hochwertige Verarbeitung und Korrosionsbeständigkeit geht. Edelstahl ist einer der hochwertigsten Stahlsorten. Er ist deutlich unempfindlicher als Leichtmetalle, sehr kratzfest und behält sein edles Aussehen über Jahre hinweg. Edelstahl ist wartungsfrei und leicht zu reinigen. Aluminium hingegen wird bei der Reinigung oft abgenutzt. Eine beschädigte Eloxal Schicht kann sogar Lochfrass Korrosion und – im schlechtesten Fall – eine vollständige Auflösung des Materials verursachen. Edelstahl ist korrosionsbeständig gegen fast alle Reinigung-, Desinfektion- und Hygiene-Mittel und andere Umwelteinflüsse. Dies ist der grösste Vorteil, insbesondere im Hinblick auf die neuen EG-Richtlinien im Zusammenhang mit HACCP. Edelstahl ist wesentlich wirtschaftlicher und Ressourcen schonender zu produzieren als Aluminium; erfordert aber auch das besondere technische Know-how. Diese Tatsache sowie die längere Lebensdauer schonen die Umwelt nicht unerheblich. Eine Teflonbeschichtung auf Edelstahl erfolgt bei einer wesentlich höheren Temperatur als bei einer Aluminium - Aufschnittmaschine. Aluminium verformt sich oder schmilzt bei einer Temperatur ab 400°C; Edelstahl erst ab ca. 650°C; daher sind Teflonbeschichtungen aller chemischen Zusammensetzungen bei Edelstahl deutlich widerstandsfähiger und langlebiger als eine Teflonbeschichtung an einer Aluminium Maschine. 

Schleifgeräte

Wir unterscheiden fest installierte und externe Schleifgeräte. Italienische Hersteller haben fast nur fest installierte Schleifgeräte. Hier befindet sich der Schleifapparat mit den integrierten Schleifsteinen (Schärfer und Abzieher) in einer Stand-by Positionen auf dem Messer. Durch eine Drehung des Schleifapparates greifen die Schleifsteine bei Druck auf die Knöpfe auf das Messer. Zum Reinigen des Schleifapparates lässt sich dieser ohne Werkzeug entfernen und die Steine können entweder gereinigt oder ersetzt werden. Die Hersteller Scharfen oder Graef verwenden zumeist nur extra aufzusetzende. Argument: Das externe Schleifgerät setzen Sie dann ein, wenn Sie es schärfen wollen. In der Praxis liegt es in der Zwischenzeit in irgendeiner Schublade rum und bleibt bei Bedarf womöglich unauffindbar. Andererseits verdreckt ein immer aufgesetzter Schleifapparat jeden Tag und muss gereinigt werden. Messer werden mit zwei unterschiedlichen Schleifsteinen zumeist konkav geschliffen, damit es auch ja scharf bleibt.  

Das Aufsetzen des Schleifgerätes ist aufwendig und ich nehme an, dass viele Nutzer dies dann gar nicht mehr machen.  Eine richtige Benutzung des Schleifgerätes muss den Kunden auch erklärt werden:

  • Zum Reinigen und Schleifen des Messers den Schleifapparat in die aktive Position drehen
  • Das Messer mit einem feuchten, weichen Schwamm säubern
  • Nach dem Säubern ein Stück Bierfilz zum Schneiden nehmen. 1-2 Stücke abschneiden – der Filz säubert das Messer nachhaltig und zieht Fett ein.
  • Dann kurz 2 - 7 Sekunden das Messer von hinten schleifen und dann kurz den Polierer (Abzieher) noch hinterher durch Druck der Schleifknöpfe. 

Messer

Das Messer muss sich immer von oben nach unten auf das Schnittgut bewegen. Dadurch erfolgt ein präziser Schnitt, da das Schnittgut auf dem Schlitten durch den Restehalter fixiert bleibt und nicht verrutscht. Genauso schneiden wir auch mit einem Aufschnitt Schneidemesser Wurst oder Schinken. Sollte das Messer sich von unten nach oben drehen, dann quetscht das Messer das Schnittgut nach oben und der Schnitt erfolgt nicht gerade.

Schmiedeverfahren: Der Produktionsprozess, bekannt als “Schmiedeverfahren”, zusammen mit einer Sonderbeschichtung aus Chrom, verleiht den Messern hohe Leistungen, steigert die Korrosionsbeständigkeit und verbessert das Halten der Schärfe sogar dreifach mehr als die durchschnittliche Werte.

Oberflächengüte: Die Vorteile sind greifbar und durch den Zertifizierungen von den verwendeten Stählen (100CR6 und C45) zertifiziert: diese Materialien sind für die Nahrungsmittel geeignet. In Beantwortung Ihren Ansprüchen sind wir in der Lage, teflonierte Messer herzustellen (Withford- Zertifizierung): somit ist das Messer antihaftbeschichtet und für zarte und klebrige Produkte besonders empfehlenswert.

Cera3 Messer: antihaft beschichtet. Die neue Beschichtung ist eine Zusammensetzung aus feinen Keramikpartikeln und Silikon. Sie wurde speziell für extrem hohe Abtriebfestigkeit und Chemikalienbeständigkeit entwickelt und ist im harten, industriellen Einsatz erprobt.

Wenn Ihnen die genaue Typenbezeichnung des Messers für Ihre Aufschnittmaschine fehlt, senden Sie uns bitte eine Zeichnung zu und nennen die benötigte Messergröße sowie die Zahl der Befestigungslöcher. Gezahnte Messer speziell für das Schneiden von Brot und Gebäck führen wir ebenfalls im Sortiment.

Bitte bei Benutzung von Aufschnittmaschinen das Säubern und Schleifen der Messer nicht vergessen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie kostenlos bei allen Fragen bezüglich Ihren Berkel Maschinen. Kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0221-20471874 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hoffman GmbH

Werksvertretungen | Grossküchentechnik

Bonner Straße 528a
50968 Köln

USt.-Id: DE129379001
HRB: 80106 Amtsgericht Köln
Geschäftsführer: Errol Guelsen

Kontakt
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier finden sie uns

Alle Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer und Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Händler. Kein Verkauf an Privatpersonen nach §13 BGB.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.