Berkel Pflegehinweise

Pflegehinweise | Informationen zu Berkel Wurst- und Schinken- Schneidemaschinen

Eine optimale Reinigung und Pflege Ihrer Geräte ist gerade bei direktem Kontakt mit Lebensmitteln unverzichtbar. Das hygienische Design unserer Schneidemaschinen sorgt für hohe Produktqualität und effizientes Reinigen, sodass versteckter Schmutz erst gar nicht entsteht. Auch die HOFFMAN Reinigungs- und Pflegemittel- Serien folgen höchsten Standards und unterstützen Sie dabei Ihre Geräte schnell und einfach zu reinigen, gerade auch in stressigen Situationen. Hygiene Design ist ein Muss bei unseren Schneidemaschinen, denn bei direktem Lebensmittelkontakt ist maximale Hygiene unverzichtbar. Glatte Oberflächen, abgerundete Kanten, die Reduzierung von Fugen und anderen anfälligen Stellen – das alles ist bei Berkel Geräten selbstverständlich. Anbauteile können zur Reinigung besonders schnell und einfach abgenommen werden. Die HOFFMAN Reinigungs- und Pflegemittel Serien folgen höchsten Standards. Der umweltfreundliche Reiniger enthält Wirkstoffe speziell für Kunststoff. Mit ihm halten Sie Oberflächen in Produktion und Verkauf perfekt sauber und pflegen zudem das Material für beste Langlebigkeit. Dank antistatischer Wirkung sammelt sich auf den behandelten Oberflächen weniger Staub an – ein weiteres wichtiges Plus für die Hygiene. Übrigens ist der Reiniger für fast alle Kunststoffe optimal geeignet. Daher können Sie ihn unbesorgt nicht nur für Berkel Geräte verwenden, sondern ebenso für PCs, Telefone und anderes. Schonende und gründliche Reinigung und Pflege für hochwertige Metalloberflächen: Unser Edelstahl Reiniger beseitigt Fingerabdrücke und andere Spuren auf Edelstahl- und Metalloberflächen, ohne das Material anzugreifen. Mit der NSF-Registrierung in der Kategorie C1 Nonfood Compounds erfüllt der Reiniger einen hohen Hygiene Standard. Er ist schmierfrei und antistatisch. So wirkt er nebenbei auch der Ansammlung von Staub entgegen.

Ein HOFFMAN Microfasertuch dient der Reinigung von empfindlichen Oberflächen. Das Microfasertuch entfernt Staub, Schmutz und andere Verunreinigungen. Es kann als Trockentuch oder in Verbindung mit einem Flüssigreiniger (z.B. Bildschirmreiniger) verwendet werden. Einsatzbereich: Fleisch- und Knochensägen; Fleischwölfe; Steaker/Streifenschneider; Aufschnittmaschinen mit folgenden Vorteilen: weich, fusselfrei, saugfähig, schonende Reinigung und Pflege ohne Zerkratzen, waschbar bei 40°C.

HOFFMAN Kunststoffreiniger gewährleisten stets hygienische Kunststoffoberflächen im Produktions- und Verkaufsbereich. Der umweltverträgliche Reiniger säubert und pflegt effizient alle Kunststoffteile bei den Berkel Aufschnittmaschinen. Sein natürliches Lösungsmittel auf Orangenbasis überzeugt in der Anwendung und im Ergebnis. Optimale Verträglichkeit mit fast allen Kunststoffen. Nicht brennbar, da ohne Alkohol. Aus umweltzertifizierter Herstellung

Das hochwertige HOFFMAN Maschinenöl unterstützt die Geschmeidigkeit und Langlebigkeit Ihrer Geräte, schmiert ideal Lager, Spindeln, Gelenke oder Transportketten und reduziert deren Verschleiß. Es erfüllt höchste Hygienestandards auch im sensiblen Produktionsbereich. Besonders gut geeignet für: Fleisch- und Knochensägen, Fleischwölfe, Steaker/Streifenschneider, Aufschnittmaschinen. Vorteile: Hochleistungsschmierstoff mit langanhaltendem Effekt bei regelmäßigem Gebrauch; garantiert reibungslose Mechanik und schützt Ihre Investitionen; Beständigkeit auch bei Gebrauchstemperaturen im Gefrierbereich; Oxidations- und Korrosionsschutz, Hoher Hygienestandard: NSF-Zertifizierung in der Kategorie H1 Nonfood Compounds, Bedarfsgerechte Gebinde Größen.

HOFFMAN Schmierfett gewährleistet reibungslose Abläufe und ist ein zuverlässiger Investitionsschutz für Ihre Berkel Küchenmaschinen. Das hochwertige Hoffman Schmierfett eignet sich für alle Schmierstellen, die konsistentes Fett erfordern. Erhalten Sie mit dem Mehrzweckprodukt die Lauf- und Gleiteigenschaften Ihrer Geräte wie Fleisch- und Knochensägen, Fleischwölfe, Steaker/Streifenschneider, Schneidemaschinen. Geeignet für Wälz-, Gleitlager und Dichtungen. Wasserbeständig und resistent gegenüber Bakterien, Desinfektions- und Reinigungsmitteln. Dient als Korrosionsschutz.

HOFFMAN Edelstahlreiniger bringen strahlende Oberflächen! Ihre hochwertigen Geräte verdienen eine schonende Behandlung. Unser Edelstahlreiniger beseitigt Fingerabdrücke und andere Spuren auf hochwertigen Edelstahl- und Metalloberflächen, ohne sie anzugreifen. Einfache und schonende Pflege von Edelstahl und anderem Metall. Hoher Hygienestandard: NSF-Registrierung in der Kategorie C1 Nonfood Compounds. Antistatische Wirkung beugt erneuter Verschmutzung vor. Pflegt schnell und schmierfrei. Wirtschaftlich im Verbrauch.

Schlitten reinigen:

Die Schlitten sind bei unseren Berkel Maschinen abnehmbar und daher leicht zu reinigen. Die Schlitten können nur abgenommen werden bei 0 Grad Schnittstärke -Einstellung der Maschine. Nachteil: sind relativ schwer und unhandlich. Bei nur zur Seite kippbaren Schlitten gibt es oft Hygiene Probleme, weil der Betreiber den unteren Teil des Schlittenhalters schwer erreicht und somit nicht komplett reinigt. Bitte das verbaute Material auf die Art genau prüfen: Edelstahl? Aluminium? Kunststoff? 

Reinigung allgemein:

Aufschnittmaschinen aus Aluminium: Maschine immer nur mit einem weichen Schwamm oder Tuch reinigen. Warmes Wasser und ein wenig Spülmittel genügen in den meisten Fällen. Einfach bitte nur rundum drüber wischen, wenn nötig, paar Mal wiederholen. Bitte komplett abtrocknen. Bitte niemals die Maschinen mit aggressiven Mitteln behandeln, weil diese Reiniger oft die Eloxierung des Aluminiums angreifen.  Pflegemittel bitte nur kurz einwirken lassen und dann aber sofort wegwischen. Mit scharfen Putztüchern oder kratzigen Schwämmen die Maschinen zu reinigen heißt, das Material mit der Zeit zu zerkratzen. Niemals mit einem Hochdruckreiniger die Aufschnitt Maschinen behandeln. Das Spritzwasser kommt eventuell an die Elektronik und das führt zu einem elektrischen Kurzschluss. Bitte beim Reinigen der Aufschnittmaschine immer vorher den Stecker ziehen und die Bedienungsanleitung des Herstellers lesen. Das Messer können Sie ab und zu mit dem Messerentferner (Berkel Zubehörteil) vorsichtig entfernen und den Schmutz (Lebensmittelreste) leicht entfernen. Bitte vorher unbedingt die Bedienungsanleitungen des Herstellers lesen. Sie könnten sich ansonsten verletzten. 

Aufschnittmaschinen aus Edelstahl: Bitte beachten Sie die Reinigung-Hinweise in Ihrem Handbuch. Sie können bei der Reinigung Wasser, handelsübliche Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel für Schneidemaschinen benutzen, aber keinen Hochdruckreiniger wegen dem Wasserschutz IP 45 - 65. Alle Edelstahlteile sind spülmaschinenfest, Aluminiumteile dürfen NICHT in die Spülmaschine gestellt werden. Sie zerstören womöglich die Eloxierung Ihrer Maschine. Bei Ihrer Berkel Edelstahlmaschine können Sie eine normale Reinigungslösung mit einem PH-Wert von ca. 4-8 verwenden. Die minimale Wassertemperatur sollte bei der Reinigung 30-40°C Grad Celsius betragen. Mischen Sie das Reinigungsmittel gemäß den Anweisungen des Herstellers. Um die HACCP-Anforderungen zu erfüllen, verwenden Sie alle Flüssigkeiten gemäß den Anweisungen des Herstellers. Vergessen Sie nie die Reinigungsrückstände im Anschluss auf der Maschine abzuwischen. Da manche dieser Flüssigkeiten giftig sind müssen sie die Maschine nach den Anweisungen des Herstellers komplett abwischen und reinigen, bevor Sie neue Schneide-Produkte auf die Maschine legen. Als optionales Zubehör bieten wir Ihnen zu allen Berkel Edelstahl Modellen einen Messerabnehmer an. Mit dem Berkel Messerabnehmer können Sie bei Ihrer Maschine zum besseren Reinigen das Messer komplett abnehmen. Achten Sie bitte darauf, dass Sie sich bei der Reinigung nicht schneiden!

Alle Aufschnittmaschinen bitte auf einem stabilen und trockenen Grund wie einen Arbeitstisch stellen und dann erst schneiden. Womögliche Feuchtigkeit auf der Arbeitsplatte bitte wegwischen. 

Beachten Sie bitte die Sicherheitshinweise in den Bedienungsanleitungen. 

Wir unterscheiden ,,Senkrecht-Schneider“ (VOLANOS sind grundsätzlich Senkrecht-Schneidemaschinen) und ,,Schräg-/Schwerkraft-Schneider“. Wir haben relativ wenige Senkrechtschneider im Programm. Das beruht auf einer ganz einfachen Gegebenheit: die Mittelmeer-Länder setzen gerne große Produkte zum Schneiden ein, denken Sie z.B. an die italienische Mortadella, die sich alleine in ihrer Größe von unserer Mortadella unterscheidet. In Deutschland kann man fast von einem Nord-Süd-Gefälle ausgehen. Schrägschneider finden Sie vermehrt in Süddeutschland. Senkrechtschneider vermehrt nördlich der Main-Linie. Aber auch das ist oftmals Gewohnheit – frei nach dem Motto: wo habe ich mit welchem System gelernt.

  • Senkrecht-Schneider

    Das Messer steht senkrecht zum Schneidgut

    Vorteil: Anwender sieht besser nach links das Schnittgut fallen/sich stapeln. Der Betreiber steht in der Regel gerade und aufrecht vor der Maschine. Der Hand- und Daumenschutz ist größer, da der Anwender meist das Produkt mit der Hand selber führt Nachteil: Höherer Kraftaufwand nötig, um das Schnittgut auf dem Schlitten gegen das Messer zu führen; ohne dabei die Reibung mit der Anschlagplatte und der Messerfläche übermäßig zu erhöhen. Das erfordert ein gewisses Gefühl zur Aufschnittmaschine und für das Schneiden im Allgemeinen. 

  • Schräg-/Schwerkraft-Schneider

    Das Messer steht schräg in einem Winkel von ca. 35-38° zum Schneidgut

    Vorteil: Anwender benötigt weniger Kraft bei der Führung des Schneidgutes gegen die Messerplatte. Je schwerer das Schneidgut ist, desto leichter fällt dem ungeübten Betreiber das Schneiden durch das Eigengewicht des Produktes. Der Hand- und Daumenschutz sind allgemein kleiner. Die Aufschnittmaschine baut insgesamt kleiner und kompakter. Nachteil: keine klaren Sichtverhältnisse nach links, wo das Schneidgut hinfällt; daher beugen sich die ungeübten Anwender nach links, was wiederum zu körperlichen Belastungen führen kann. 

Aluminium

Die meiste Aufschnittmaschinen werden aus eloxiertem Aluminium hergestellt. Die meisten Hersteller produzieren diese Maschinen, da Aluminium weicher und dadurch leichter zu bearbeiten ist. Aluminium hat den Nachteil: es kann nicht sehr stark erhitzt werden z.B. für eine Teflon Beschichtung. Ab einer Temperatur von ca. 400 °C wird Aluminium weich und verformt sich. Aluminium ist für Kratzer anfälliger als Edelstahl. Aluminiumteile können nicht in die Spülmaschine gesteckt werden, weil es matt wird. Die Hygiene-Nachteil darf man zum Edelstahl auch nicht vernachlässigen. Der große Vorteil lautet: es ist das preiswertere Material.

Edelstahl

Bei Aufschnittmaschinen ist Edelstahl als verwendetes Material am besten geeignet, wenn es um Langlebigkeit, hochwertige Verarbeitung und Korrosionsbeständigkeit geht. Edelstahl ist einer der hochwertigsten Stahlsorten. Er ist deutlich unempfindlicher als Leichtmetalle, sehr kratzfest und behält sein edles Aussehen über Jahre hinweg. Edelstahl ist wartungsfrei und leicht zu reinigen. Aluminium hingegen wird bei der Reinigung oft abgenutzt. Eine beschädigte Eloxal Schicht kann sogar Lochfrass Korrosion und – im schlechtesten Fall – eine vollständige Auflösung des Materials verursachen. Edelstahl ist korrosionsbeständig gegen fast alle Reinigung-, Desinfektion- und Hygiene-Mittel und andere Umwelteinflüsse. Dies ist der grösste Vorteil, insbesondere im Hinblick auf die neuen EG-Richtlinien im Zusammenhang mit HACCP. Edelstahl ist wesentlich wirtschaftlicher und Ressourcen schonender zu produzieren als Aluminium; erfordert aber auch das besondere technische Know-how. Diese Tatsache sowie die längere Lebensdauer schonen die Umwelt nicht unerheblich. Eine Teflonbeschichtung auf Edelstahl erfolgt bei einer wesentlich höheren Temperatur als bei einer Aluminium - Aufschnittmaschine. Aluminium verformt sich oder schmilzt bei einer Temperatur ab 400°C; Edelstahl erst ab ca. 650°C; daher sind Teflonbeschichtungen aller chemischen Zusammensetzungen bei Edelstahl deutlich widerstandsfähiger und langlebiger als eine Teflonbeschichtung an einer Aluminium Maschine. 

Schleifgeräte

Wir unterscheiden fest installierte und externe Schleifgeräte. Italienische Hersteller haben fast nur fest installierte Schleifgeräte. Hier befindet sich der Schleifapparat mit den integrierten Schleifsteinen (Schärfer und Abzieher) in einer Stand-by Positionen auf dem Messer. Durch eine Drehung des Schleifapparates greifen die Schleifsteine bei Druck auf die Knöpfe auf das Messer. Zum Reinigen des Schleifapparates lässt sich dieser ohne Werkzeug entfernen und die Steine können entweder gereinigt oder ersetzt werden. Die Hersteller Scharfen oder Graef verwenden zumeist nur extra aufzusetzende. Argument: Das externe Schleifgerät setzen Sie dann ein, wenn Sie es schärfen wollen. In der Praxis liegt es in der Zwischenzeit in irgendeiner Schublade rum und bleibt bei Bedarf womöglich unauffindbar. Andererseits verdreckt ein immer aufgesetzter Schleifapparat jeden Tag und muss gereinigt werden. Messer werden mit zwei unterschiedlichen Schleifsteinen zumeist konkav geschliffen, damit es auch ja scharf bleibt.  

Das Aufsetzen des Schleifgerätes ist aufwendig und ich nehme an, dass viele Nutzer dies dann gar nicht mehr machen.  Eine richtige Benutzung des Schleifgerätes muss den Kunden auch erklärt werden:

  • Zum Reinigen und Schleifen des Messers den Schleifapparat in die aktive Position drehen
  • Das Messer mit einem feuchten, weichen Schwamm säubern
  • Nach dem Säubern ein Stück Bierfilz zum Schneiden nehmen. 1-2 Stücke abschneiden – der Filz säubert das Messer nachhaltig und zieht Fett ein.
  • Dann kurz 2 - 7 Sekunden das Messer von hinten schleifen und dann kurz den Polierer (Abzieher) noch hinterher durch Druck der Schleifknöpfe. 

Messer

Das Messer muss sich immer von oben nach unten auf das Schnittgut bewegen. Dadurch erfolgt ein präziser Schnitt, da das Schnittgut auf dem Schlitten durch den Restehalter fixiert bleibt und nicht verrutscht. Genauso schneiden wir auch mit einem Aufschnitt Schneidemesser Wurst oder Schinken. Sollte das Messer sich von unten nach oben drehen, dann quetscht das Messer das Schnittgut nach oben und der Schnitt erfolgt nicht gerade.

Schmiedeverfahren: Der Produktionsprozess, bekannt als “Schmiedeverfahren”, zusammen mit einer Sonderbeschichtung aus Chrom, verleiht den Messern hohe Leistungen, steigert die Korrosionsbeständigkeit und verbessert das Halten der Schärfe sogar dreifach mehr als die durchschnittliche Werte.

Oberflächengüte: Die Vorteile sind greifbar und durch den Zertifizierungen von den verwendeten Stählen (100CR6 und C45) zertifiziert: diese Materialien sind für die Nahrungsmittel geeignet. In Beantwortung Ihren Ansprüchen sind wir in der Lage, teflonierte Messer herzustellen (Withford- Zertifizierung): somit ist das Messer antihaftbeschichtet und für zarte und klebrige Produkte besonders empfehlenswert.

Cera3 Messer: antihaft beschichtet. Die neue Beschichtung ist eine Zusammensetzung aus feinen Keramikpartikeln und Silikon. Sie wurde speziell für extrem hohe Abtriebfestigkeit und Chemikalienbeständigkeit entwickelt und ist im harten, industriellen Einsatz erprobt.

Wenn Ihnen die genaue Typenbezeichnung des Messers für Ihre Aufschnittmaschine fehlt, senden Sie uns bitte eine Zeichnung zu und nennen die benötigte Messergröße sowie die Zahl der Befestigungslöcher. Gezahnte Messer speziell für das Schneiden von Brot und Gebäck führen wir ebenfalls im Sortiment.

Bitte bei Benutzung von Aufschnittmaschinen das Säubern und Schleifen der Messer nicht vergessen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie kostenlos bei allen Fragen bezüglich Ihren Berkel Maschinen. Kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0221-20471874 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Berkel Redline Aufschnittmaschinen

Berkel Redline Aufschnittmaschinen

Berkel Aufschnittmaschine Redline 250

Für den privaten Gebrauch hat Berkel die Aufschnittmaschinen der Serien Red Line und der Home Line im Programm. Diese wunderschönen Aufschnittmaschinen mit eleganten Linien und innovativem Design sind kompakt in den Abmessungen und passen in fast jede gehobene Haushaltsküche. Der Korpus ist aus einer speziellen Aluminiumlegierung mit einem Messer aus verchromten Stahl und professionellem Profil. Die Serien Redline sind mit den Messergrößen 220, 250, 300 mm erhältlich. Die Red-Line 300 ist für den Semi-Professionellen Gebrauch zugelassen. Die Aufschnittmaschinen sind elektrisch angetrieben. Diese Aufschnitt-Maschinen sind eine echte Arbeitserleichterung und Unterstützung für Ihren Haushalt. Sie können mit diesen Maschinen arbeiten, wie mit den großen Profi-Maschinen. Die Maschinen gibt es in den Farben rot, schwarz, weiß und in grey

Die Aufschnittmaschinen Red Line sind mit einem integrierten System ausgestattet, das eine präzise Öffnung der Anschlagplatte um bis zu 14 mm garantiert. Die Zahlen am Drehknopf zur Regulierung der Scheibenstärke geben die tatsächliche Scheibenstärke in Millimetern an, wodurch insbesondere bei geringen und häufig verwendeten Stärken eine extrem feine Einstellung sowie eine bislang unvorstellbare Wiederholgenauigkeit möglich ist.

Integrierter Schleifapparat: Die Aufschnittmaschinen Red Line verfügen alle über einen integrierten Schleifapparat für ein korrektes Schleifen des Messers. Die Positionierung erfolgt von Hand, einfach durch Anheben und Drehen des Schleifapparats. Es ist eine einzige Position vorgesehen, die keinerlei manuelle Einstellung bedarf und somit stets den optimalen Winkel für ein perfektes Schleifergebnis gewährleistet.

Entfernen des Messerschutzes: Der Messerschutz lässt sich mühelos und schnell entfernen. Sie müssen ihn lediglich um 90° drehen und können ihn dann ohne weitere Bewegungen herausziehen: für eine optimale Reinigung der Maschine mit einem einfachen Handgriff. Durch leichten Druck und eine Drehbewegung lässt sich der Messerschutz anschließend schnell wieder anbringen.

Entfernen des Schlittens: Mit einer einfachen Hebelbewegung lässt sich der Schlitten für die Reinigung abnehmen. Bei Entfernen des Schlittens wird die Aufschnittmaschine automatisch durch eine CE-Sicherheitsvorrichtung blockiert. Bei Wiedereinsetzen des Schlittens löst sich der Hebel und die Maschine ist wieder betriebsbereit. Eine wichtige Innovation, die die Reinigung der Aufschnittmaschine erleichtert und zugleich das Entfernen des Schlittens mit einem schnellen Handgriff gestattet. 

Zusammenfassung der Merkmale:

  • Innovatives, modernes Design mit klaren Linien
  • Großartige Schneidleistungen aufgrund professioneller Komponenten
  • Maschinengehäuse aus spezieller Aluminiumlegierung
  • Messer aus verchromtem Stahl mit Spezialschliff in diversen Größen 220-250-300 mm
  • Leichte und sichere Bedienung
  • Millimetergenaue Schnittstärken Einstellung mit stufenloser Regulierung
  • Abnehmbarer Schlitten mit Entriegelungstechnik zum einfachen Reinigen
  • Abnehmbare Messerabdeckplatte
  • Integrierter Schleifapparat
  • Messerschutz für sichere Reinigung
  • Bequeme Gerätereinigung aufgrund großer Zwischenräume

Sie sind an einer Redline interessiert? Wir sagen Ihnen bei welchem Berkel Fachhändler Consumer Sie eine original Berkel Maschine erwerben können. Es lohnt sich! 

FAQ

  • Kann ich die Berkel Aufschnittmaschine Redline in der Gastronomie einsetzen?

    Die Berkel Aufschnittmaschinen Typ Redline sind semi- professionelle Aufschnittmaschinen. Sie eignen sich nicht für einen gewerblichen Dauereinsatz.
  • Wo erhalte ich eine Bedienungsanleitung für eine Redline Berkel Aufschnittmaschine?

    Bedienungsanleitungen für alle Berkel Redline Maschinen erhalten Sie bei uns oder bei unseren Fachhändlern.
  • Gibt es für eine Berkel Redline Aufschnittmaschine einen Messerentferner?

    Für alle Berkel Redline Aufschnittmaschinen können Sie einen Messerentferner kaufen - außer bei der Serie Redline.
  • Wie oft muss ich die Schleifsteine bei einer Berkel Redline Aufschnittmaschine tauschen?

    Bei einer Berkel Redline Aufschnittmaschine sollten Sie Schleifsteine alle 2 Jahre aufgrund von Verschleiß tauschen.
  • Berkel Redline Aufschnittmaschinen | Bedienungsanleitung leicht erklärt

    1.1. Allgemeine Sicherheitshinweise 1. Vor der ersten Inbetriebnahme muss sich das Bedienpersonal mit der Bedienungsanleitung vertraut machen. Nur nach diesen Angaben ist die Inbetriebnahme, Bedienung und Reinigung durchzuführen. 2. Nur geschultes Personal darf mit dem Gerät arbeiten. Nachschulungen müssen nach Bedarf wiederholt werden. 3. Bei fehlerhafter Bedienung, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch, baulichen Veränderungen, Abnahme von Schutzeinrichtungen und bei Verwendung von nicht BERKEL Ersatz- und Zubehörteilen lehnen wir jede Haftung ab. 4. Der Benutzer handelt in diesen Fällen auf eigene Gefahr. Treten in den genannten Fällen Schäden auf, so sind diese vom Benutzer selbst zu verantworten. 5. Berühren Sie niemals das Messer oder andere beweglichen Teile. 6. Bei Einsatz von Dampf-, Hochdruckreinigern und Wasserschläuchen lehnen wir jegliche Gewährleistungs- und Haftungsansprüche ab. 7. Schutz- und Sicherheitseinrichtungen dürfen nicht abgenommen, geändert oder umgangen werden, es besteht sonst akute Verletzungsgefahr. 8. Arbeiten Sie immer konzentriert, lassen Sie sich nicht ablenken. 9. Schneiden Sie nur zugelassenes Schneidgut laut dieser Bedienungsanleitung. 10. Machen Sie keine Experimente. Versuchen Sie niemals Fremdmaterialien zu schneiden. 11. Schneiden Sie kein gefrorenes Schneidgut. 12. Prüfen Sie niemals mit den Fingern die Schärfe des Messers. 13. Demontieren Sie niemals das Messer ohne geeignete und von uns zugelassene Montagehilfen. 14. Benutzen Sie die Maschine niemals als Ablage oder Arbeitsfläche. 15. Sorgen Sie immer für eine saubere, trockene und rutschfeste Standfläche. 16. Bei schadhaftem Netzkabel oder Stecker, sofort durch einen Elektrofachmann oder BERKEL- Kundendienst ein neues Kabel oder Stecker installieren lassen. 17. Zur Reinigung unbedingt den Netzstecker ziehen. 18. Bei untypischen Geräuschen sofort die Maschine ausschalten. 19. Wenn die Störung nicht selbst behoben werden kann, den zuständigen BERKEL-Kundendienst benachrichtigen.

    1.2. Mechanische Sicherheitseinrichtungen Unsere Schneidemaschinen entsprechend den gültigen Sicherheitsvorschriften 2006/42/CE (soweit zutreffend), EN 1974:1998 + A1 (soweit zutreffend). Dennoch besteht Verletzungsgefahr bei fehlerhafter oder unaufmerksamer Bedienung oder Pflege. Insbesondere besteht die Gefahr von schweren Finger- und Handverletzungen. Folgende Sicherheitseinrichtungen sind vorhanden: o Schutz des Restehalters o Fest eingebauter Messerschutzring um das Messer Der Schlittentisch kann nur abgenommen werden, wenn die Anschlagplatte mit dem Skalenknopf ganz zugedreht und der Schlittentisch in der vordersten Position (am Skalenknopf) ist. Ist der Schlittentisch abgenommen ist die Anschlagplatte verriegelt und wird erst wieder freigegeben, wenn der Schlittentisch wieder aufgesetzt wird. (Standardausführung nur bei RED LINE Modell A300). Achtung: Obwohl der Messerschutzring den gültigen EU-Sicherheitsbestimmungen entspricht, wird im Bereich des Schleifeinrichtung das Risiko einer Schnittverletzung nicht komplett verhindert, obwohl die Verletzungstiefe herabgesetzt wird. Arbeiten Sie daher in diesem Bereich sehr vorsichtig und tragen Sie schnittfeste Handschuhe

    1.3. Elektrische Sicherheitseinrichtungen: Die eingebauten Sicherheitsmaßnahmen zur Vermeidung elektrischer Gefährdung entsprechen den gesetzlichen Anforderungen: der Verordnung 2004/108/EU über elektromagnetische Verträglichkeit sowie der Niedervoltverordnung 2006/95/EU. Die Maschine ist für den Fall eines Spannungsabfalls mit einer Wiederanlaufsperre ausgerüstet und ist mit IP32 gegen Feuchtigkeit geschützt.

    1.4. Elektrischer Anschluss: Vor dem Anschluss muss geprüft werden, ob die Netzspannung mit der Angabe auf dem Typenschild übereinstimmt. Stimmen diese nicht überein, den technischen Kundendienst von BERKEL benachrichtigen. Auf keinen Fall anschließen. Die Steckdose muss nach VDE vorschriftsmäßig geerdet und geschaltet sein. Eine schadhafte Steckdose kann zu einem Schaden am Gerät führen oder den Bediener gefährden. Ist es erforderlich einen Stecker auszuwechseln, muss dies durch eine Elektrofachkraft geschehen.

    2. Technische Daten 2.1. Haupt – Kenndaten: • Der Ein- Ausschalter ist leicht durch Position und Farbe zu unterscheiden. • Versiegelte elektrische Bauteile und die Verwendung von nicht rostenden Materialien vereinfachen die äußere Reinigung. • Die Schutzeinrichtungen sind aus lebensmittelechtem Material hergestellt und entsprechen den gesetzlichen Vorschriften. • Die äußeren Teile, die mit dem Schneidgut in Berührung kommen sind aus seiner Aluminiumlegierung AlMG3 hergestellt, poliert und eloxiert. • Fast alle inneren Teile sind aus Edelstahl gefertigt. • Der Messerschärfer und die Abdeckung sind für den einfachen und sicheren Gebrauch designt. Für die einfache Reinigung kann er kann einfach abgenommen und zerlegt werden. 2.4. Hauptkomponenten des Allesschneider 1 Start Knopf (Weiß) 11 Messerschutzring 2 Stopp Knopf (Rot) 12 Schleifgerät 3 Typenschild 13 Griff Messerdeckel 4 Gummifuss 14 Abstreifer 5 Skalenknopf 15 Maschinenkörper 6 Anschlagplatte 16 Schlittentisch Entriegelung 7 Daumenschutz 17 Tisch Arm 8 Schlittentisch 18 Schneidguthalter 9 Restehaltergriff 19 Messerdeckel 10 Messer 20 Netzkabel

    3. Transport und Öffnen der Verpackung: 3.1. Wie Sie das Gerät erhalten: Die BERKEL Schneidemaschine ist in einem stabilen Karton verpackt. Die Verpackung enthält: o Ihre bestellte Schneidemaschine o Diese Betriebsanleitung o Konformitätserklärung (Standard nur für RED LINE A300) 3.2. Überprüfen der Verpackung und des Inhalts Überprüfen Sie beim Erhalt sorgfältig die Verpackung auf äußere Schäden. Sind Schäden erkennbar melden Sie diese unmittelbar, spätestens nach 3 Tagen dem Spediteur und senden Sie uns eine Kopie der Schadensmeldung. Achtung!!!! Auch wenn die Verpackung unbeschädigt ist, ein Transportschaden an der Maschine ist nicht auszuschließen. Daher überprüfen Sie die Maschine nach dem Auspacken sehr sorgfältig. Sollten Sie schon beim Auspacken einen Schaden erkennen packen Sie die Maschine nicht weiter aus, sondern informieren sofort den Spediteur und senden uns eine Kopie. 3.3. Abfalltrennung Die gesamte Verpackung kann recycelt werden. Trennen Sie daher sorgfältig die verschiedenen Materialien und führen Sie diese dem Wertstoffhof zu.

    4. Installation 4.1. Aufstellung Stellen Sie die Schneidemaschine auf eine ebene, horizontale, rutsch- und kippsichere Fläche. Die Aufstellfläche muss standfest sein. Empfohlene Arbeitsflächenhöhe ca. 800 mm. Beachten Sie den angegebenen Platzbedarf. 4.2. Elektrischer Anschluss: Vor dem Anschluss muss geprüft werden, ob die Netzspannung mit der Angabe auf dem Typenschild übereinstimmt. Stimmen diese nicht überein, den technischen Kundendienst von BERKEL benachrichtigen. Auf keinen Fall anschließen. Die Steckdose muss nach VDE vorschriftsmäßig geerdet und geschaltet sein. Eine schadhafte Steckdose kann zu einem Schaden am Gerät führen oder den Bediener gefährden. Ist es erforderlich einen Stecker auszuwechseln, muss dies durch eine Elektrofachkraft geschehen. 4.3. Prüfen der Drehrichtung bei dreiphasigem Anschluss • Einschalten der Maschine. • Betätigen des weißen Tastschalters. • Signallampe leuchtet auf. • Bei Maschinen in Drehstromausführung: • Messer muss in Pfeilrichtung drehen. Bei falscher Drehrichtung: Achtung! Umpolung des Steckers durch den BERKEL-Kundendienst oder einer Elektrofachkraft veranlassen.

    5. Bedienung 5.1. Wichtige Hinweise vor dem Einschalten des Gerätes Beachten Sie aus Sicherheitsgründen folgende Hinweise: - lesen Sie zuerst die Bedienungsanleitung sorgfältig durch - achten Sie auf sicheren und stabilen Standort des Gerätes - konzentrieren Sie sich auf Ihre Arbeit - berühren Sie niemals das Messer 5.2. Schalterfunktionen (Tastschalter) Weiße Taste = Einschalten Rote Taste = Ausschalten 5.3. Schnittstärkeneinstellung: Durch Drehen am Skalenknopf wird die Anschlagplatte geöffnet, um die Schnittstärke einzustellen. Die Skala dient dabei als Einstellhilfe. 5.4. Arbeitsweise • Schlittentisch zurückziehen in die Einlegposition • Schneidguthalter am Handgriff vom Messer wegziehen • Schneidguthalter hochschwenken • Schneidgut an der Schlittenrückwand anlegen • Schneidgut mit der Hand zur Anschlagplatte schieben • Schneidguthalter auf das Schneidgut schwenken • Schnittstärke einstellen • Maschine einschalten • Schlittentisch und Schneidgut mit der Hand festhalten • Schneidgut mit leichtem Druck zur Anschlagplatte schieben • Schlittentisch vorschieben und zurückziehen • nach Beendigung des Schneidvorgangs Schnittstärke auf Null • Maschine ausschalten 5.5. Besondere Hinweise für das Schneiden von Rest- und Endstücken: Vor dem Einlegen in den Schlittentisch unbedingt das Schneidgutende (Zipfel) abschneiden. Der Schneidguthalter findet sonst an dem abgebundenen Schneidgutende keinen Halt. Noch besser ist es das Schneidgut so zu drehen, dass die ursprüngliche Schnittfläche am Schneidguthalter anliegt. Achtung! Gefahr von Schnittverletzungen! Reststücke nie mit der Hand festhalten. Grundsätzlich den Schneidguthalter benutzen. Niemals zwischen Schneidguthalter und Anschlagplatte fassen. Sollte das Endstück verkanten oder verrutschen, immer wie folgt vorgehen: - Maschine ausschalten - Schneidguthalter hochschwenken - erst dann das Reststück erneut wieder einlegen wie nachfolgend beschrieben 5.6. Einlegen von Reststücken • Schlittentisch zurückziehen in die Einlegposition • Schneidguthalter am Handgriff vom Messer wegziehen • Schneidguthalter hochschwenken • Schneidgut an der Schlittenrückwand anlegen • Schneidgut mit der Hand zur Anschlagplatte schieben • Schneidguthalter hinter das Schneidgut schwenken • Schnittstärke einstellen • Maschine einschalten • Schlittentisch mit der Hand festhalten • Schneidguthalter mit leichtem Druck zur Anschlagplatte schieben • Schlittentisch vorschieben und zurückziehen • nach Beendigung des Schneidvorgangs Schnittstärke auf Null • Maschine ausschalten 5.7. Schleifen Sollte das Schneidergebnis nachlassen oder das Schneidgut "Bärte" aufweisen, so muss das Messer nachgeschliffen werden. Ein genereller zeitlicher Abstand kann nicht gegeben werden, da dies sehr vom Einsatzzweck und der Betriebsdauer abhängt. Mit so einer Maschine ist es genau das Gleiche wie mit einem Haushaltsmesser; mit einem stumpfen Messer kann man nicht mehr schneiden. Daher sollten Sie dem Messerschleifen regelmäßig Beachtung schenken. Schleifen sollten Sie ca. alle 500 – 1.000 Scheiben (unter der Voraussetzung das Sie keinen Knochen erwischt haben und auch die Schwarte ab ist) oder wenn das Messer erkennbar stumpf ist. Je eher Sie schleifen umso weniger muss geschliffen werden. Ein einmal richtig stumpfes Messer wieder scharf zu bekommen ist fast unmöglich. Zur Sicherheit darf das Messer nur noch bis zu einem gewissen Maß abgeschliffen werden. Wenn der Spalt zwischen Messerschneide und Messerschutzring max. 5 mm beträgt muss das Messer ausgetauscht werden. Der mitgelieferte Schleifapparat verliert seine Wirkung. Ein weiteres Abschleifen des Messers ist verboten. Lassen Sie den Austausch von einem durch uns autorisierten Fachmann oder dem BERKEL - Kundendienst durchführen. Vorgehensweise beim Schleifen: Die Maschine und vor allem das Messer richtig reinigen. Ein fettiges Messer verstopft die Schleifsteine und dann kann der Stein nicht mehr arbeiten. Sollte das mal passieren können Sie die Schleifsteine mit reinem Alkohol absprühen und das Fett so wieder lösen. Nach der Reinigung am besten einen Bierdeckel auf den Schlittentisch legen und 3 – 4 dünne Scheiben von dem Bierdeckel abschneiden. Dadurch wird die Messerschneide richtig entfettet. Erst dann den Schleifapparat zum Einsatz bringen. Im Gegensatz zu einem Handmesser wird bei einer Aufschnittmaschine das Messer nur von hinten (also da wo das Schneidgut abgenommen wird nicht von der beweglichen Schlittentischseite) geschliffen. Der Schleifstein, der diese Seite schleift, wird zum Schärfen für ca. 15 bis 20 Sekunden an das laufende Messer gedrückt. Wenn sich dann auf der Vorderseite des Messers ein leichter, fühlbarer Grat gebildet hat, ist der eigentliche Schleifvorgang beendet. Ist noch kein Grat fühlbar muss der Vorgang wiederholt werden. Der zweite Schleifstein dient nur dazu den Grat zu entfernen. Daher diesen Stein nur 1 bis 2 Sekunden an das laufende Messer drücken. Das reicht, um den Grat zu entfernen. Auf keinen Fall zu lange sonst wird das Messer auch von der Vorderseite angeschliffen und das Schneidergebniss wird so schlecht, dass keine dünnen Scheiben mehr geschnitten werden können. • Schleifgerät etwas anheben und um ca. 45 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen, sodass der vordere Bolzen in die Einkerbung passt. • Starten Sie die Maschine und drücken den hinteren Knopf 1, um den Schleifstein, der die Messerrückseite schleift ans Messer zu drücken. Wie schon gesagt schleifen Sie jetzt 15 bis 20 sec. • Um den Grat zu entfernen ziehen Sie den vorderen Knopf 2 für ca. 1 bis 2 Sekunden. • Schalten Sie die Maschine aus, und bringen Sie den Messerschärfer wieder in die Ruheposition. Danach sollten Sie die Maschine komplett reinigen, wie im Kapitel 6 beschrieben. Erst eine komplette Reinigung mit trockenem Tuch durchführen, um den feinen Staub zu entfernen. Danach eine komplette Nassreinigung durchführen. Achtung! Gefahr von Schnittverletzungen! • konzentriert arbeiten • nicht ablenken lassen • tragen sie schnittfeste Handschuhe, um das Messer zu reinigen. • niemals die Schärfe des Messers mit der Hand prüfen

    6. Reinigung und Wartung: vor der ersten Inbetriebnahme muss die Maschine unbedingt gründlich gereinigt werden. Ebenso nach längeren Stillstands Zeiten. Bei Gebrauch mindestens einmal täglich oder je nach Verschmutzung auch mehrmals täglich. Dabei wie folgt vorgehen: Achtung! Gefahr von Schnittverletzungen! beim Reinigen unbedingt vorsichtig vorgehen besonders im Bereich des Messers besteht Verletzungsgefahr nicht ablenken lassen, immer konzentriert arbeiten 6.1. Vorgehensweise bei der Reinigung • Maschine ausschalten • Netzstecker ziehen • Anschlagplatte bis zum Anschlag zudrehen Berkel Schneidemaschinen sind so konstruiert, dass sie mit einem Minimum an Reinigungszeit ein optimales, hygienisches Reinigungsergebnis erzielen. 1) Bei Gebrauch mindestens einmal täglich oder je nach Verschmutzung auch mehrmals täglich reinigen. 2) Die elektrische Sicherheit ist IP X 5. Daher kann die Maschine von außen mit einem feuchten Tuch abgewaschen werden. 3) Der Messerschärfer und einige andere, abnehmbare Teile dürfen nicht mit Wasser gereinigt werden (bitte beachten Sie die nachfolgenden, einzelnen Beschreibungen). Das Benutzen von Hochdruck- oder Dampfstrahlern ist ausdrücklich untersagt. 6.2. Schlittentisch abnehmen 1) Mit dem Skalenknopf die Anschlagplatte komplett bis zum Anschlag schließen. Schlittentisch ganz nach vorne ziehen in Richtung Skalenknopf. Hebel für Entriegelung nach unten drücken und Schlittentisch abziehen. Achtung!!!! Den Schlittentisch nur in dieser vorderen Position abnehmen. Ist die Anschlagplatte nicht komplett geschlossen, kann der Tisch nicht abgenommen werden. 6.3. Messerabdeckung abnehmen 1) Griff vom Messerdeckel mit leichtem Druck um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen. 2) Nehmen Sie die Messerabdeckung ab. 6.4. Reinigen des Messers Achtung! Gefahr von Schnittverletzungen! • mit feuchtem Lappen Innenseite des Messers von der Mitte nach außen abreiben • Messerückseite auf die gleiche Art abreiben • Messer von vorn und hinten trockenreiben 6.5. Abgenommene Teile reinigen Alle abgenommenen Teile, mit Ausnahme des Messerscharfes, sollten in heißem Wasser mit einem neutralen Reiniger gereinigt werden. Nach dem Reinigen abspülen und unbedingt abtrocknen. Achtung! Der Schlittentisch insbesondere der Restehalter sind voller scharfer Kanten. Tragen Sie daher Handschuhe und benutzen Sie eine Bürste mit mittelharten Nylonborsten. 6.6. Messerschärfer reinigen: Reinigen Sie den Messerschärfer nur mit einem trockenen Tuch. Zum Reinigen der Schleifsteine benutzen Sie eine schmale Bürste. 6.7. Reinigen der inneren Maschinenteile Die inneren Maschinenteile benötigen keine Reinigung. Allerdings sollten diese von Zeit zu Zeit gewartet werden. Alle Führungsstangen müssen regelmäßig geölt werden. Verwenden Sie dafür nur das von Berkel vertriebene lebensmittelechte Spezial Öl. Fahrrad Öl ist nicht zu empfehlen, da es mit den Lebensmitteln in Berührung kommen kann. Verwenden Sie auf keinen Fall Pflanzenöle, da diese verharzen und die Maschine so unbenutzbar machen. Staub am Ende der Schlittenführung oder um den Skalenknopf entfernen Sie mit einem trockenen Tuch. 6.8. Zusammenbau Der Zusammenbau erfolgt genau in umgekehrter Reihenfolge. 6.9. routinemäßige Wartung Folgendes sollte turnusmäßig gewartet werden: 1) Kontrollieren Sie regelmäßig den Messerdurchmesser. Wenn zwischen dem Messerschutzring und dem Messer ein Spalt von ca. 4 mm entstanden ist, sollten Sie ein neues Messer bestellen 2) Ölen Sie regelmäßig alle Führungen und Wellen. Verwenden Sie nur Schmiermittel wie unter 6.7 angegeben. 3) Überprüfen sie das Anschlusskabel. Ein beschädigtes Kabel muss sofort ausgetauscht werden. 6.12 zugelassene Reinigungsmittel Reinigung Reinigungsmittel Verfahren Geräte nach dem Reinigen Maschine Wasser, warm, Spülmittel, Chlor-u. säurefrei manuell Putzlappen, Reinigungsbürste abspülen mit klarem Wasser Maschine in TEFLON Wasser, warm, Spülmittel, Chlor-u. säurefrei manuell Putzlappen, Reinigungsbürste abspülen mit klarem Wasser TEFLON-Teile unbedingt trockenreiben abgenommene Einzelteile Wasser, warm, Spülmittel, Chlor-u. säurefrei manuell Putzlappen, Reinigungsbürste abspülen mit klarem Wasser Messer Wasser, warm, Spülmittel, Chlor-u. säurefrei manuell Putzlappen oder Schwamm abspülen mit klarem Wasser Schleifsteine manuell Reinigungsbürste entfetten mit Entfetter (Spiritus o.ä.) Maschine mindestens einmal täglich reinigen. Bei Bedarf Messer nachschleifen.

    7. Entsorgung: Der Hersteller verpflichtet sich zur ordnungsgemäßen Entsorgung der Maschine. Zu diesem Zweck ist diese kostenfrei an den Hersteller einzusenden.

    8. Garantie Die Garantie ist nur unter folgenden Bedingungen gültig: 1) Das Gerät darf nur für den in dieser Betriebsanleitung ausgewiesenen Verwendungszweck verwandt werden. Die Garantie erlischt, falls: 1) Das Gerät mit Wasser übergossen oder mit Dampf- oder Hochdruckreinigern gereinigt worden ist. 2) Falls das Gerät mit falscher oder schwanker Spannung betrieben wird. 3) Wenn das Gerät falsch bedient worden ist. 4) Wenn keine originalen BERKEL Ersatzteile eingebaut worden sind. Bitte beachten. Normaler Verschleiß der elektrischen oder elektronischen Bauteile oder ein Defekt auf Grund unsachgemäßer Handhabung sind von der Garantie ausgenommen. Die Garantie erstreckt sich auf alle mechanischen Teile, sofern sie von einem autorisierten BERKEL Techniker als fehlerhaft anerkannt worden sind. Sämtliche Transportkosten für Lieferung und Rücklieferung gehen zu Lasten des Kunden.

  • Berkel Redline Rot

  • Berkel Redline Rot

  • Berkel Redline Rot

  • Berkel Redline Rot

  • Berkel Redline Rot

  • Berkel Redline Rot

  • Berkel Redline Schwarz

  • Berkel Redline Schwarz

  • Berkel Redline Schwarz

  • Berkel Redline Schwarz

  • Berkel Redline Weiss

Berkel RFID Verifikation

Eine neue B114 Volano Schneidemaschine mit einem integrierten NFC Chip, der die «digitale DNA» der Maschine enthält. Eine revolutionäre Lösung in der Welt der Fälschungen: Sie garantiert dem Verbraucher die Echtheit des Gegenstandes. Der Chip ist nicht abnehmbar und ermöglicht eine eindeutige Zuordnung des Artikels zur Historie und zum Kunden selbst. Eine exklusive Innovation für den Verbraucher: Tippen Sie einfach auf das Berkel Logo auf der Volano, um ein echtes personalisiertes Mobilerlebnis mit Ihrer eigenen Berkel Maschine zu starten. Der NFC Chip ist der exklusive Zugang zur Berkel Welt, eine untrennbare Verbindung zwischen dem Berkel und seinem Eigentümer, mit direktem und unmittelbarem Zugang zu allen technischen und Servicedaten, neuen Inhalten, Angeboten und Angeboten für die exklusiven Kunden von Berkel.

Berkel Slicer - Red Since 1898

Van Berkel International

Berkel Sortiment Aufschnittmaschinen, Messer, Schinkenmesser

Van Berkel International | Image Broschüre 2020

Berkel RFID - und Ihre Maschine bleibt eindeutig identifizierbar

Berkel Maschine mit  RFID - Chip

Alle neuen Berkel Volano-Schwungradmaschinen des Jahrgangs 2019 verfügen einen im Aluminium – Körper eingegossenen NFC-Chip, der die «digitale DNA» der Maschine enthält. Eine revolutionäre Lösung in der Welt der Fälschungen: Sie garantiert dem Inhaber die Echtheit einer Original Berkel Maschine. Der Chip ist nicht zerstör- oder demontierbar und ermöglicht eine eindeutige Zuordnung des Artikels zur Historie und zum Kunden selbst. In der Berkel Cloud speichern wir alle Daten zu Ihrer Berkel Maschine wie Seriennummer, Typennummer, Bauzeit, Bedienungsanleitungen und Ersatzteillisten. Eine exklusive Innovation für den Verbraucher: Legen Sie Ihr Smartphone einfach mitten auf das Berkel-Logo auf der Volano, um per NFC Leser App ein echtes personalisiertes Mobilerlebnis mit Ihrer eigenen Berkel-Maschine zu starten. Der NFC-Chip ist der exklusive Zugang zur Berkel-Welt, eine untrennbare Verbindung zwischen der Berkel und seinem Eigentümer, mit direktem und unmittelbarem Zugang zu allen technischen und sonstigen Servicedaten, neuen Inhalten, mit speziellen Angeboten by Hoffman für exklusive Berkel Maschinen Besitzer.

Was ist eine Aufschnittmaschine? Beim Metzger oder an einer Fleisch-und Wursttheke im Supermarkt sehen wir in der Regel eine Aufschnittmaschine oder besser gesagt Schneidemaschine | Allesschneider, aber auch immer öfter in der privaten Küche daheim oder im privaten Weinkeller. Mit der Aufschnittmaschine schneiden wir allerlei Wurstwaren, Fleischwurst, Salami oder auch rohen Schinken in gleichmäßig dünnen Scheiben in unserer gewünschten Schnittstärke. Rouladen oder Steaks schneiden wir mit guten Aufschnittmaschine ebenfalls. Welche Vorteile hat eine Aufschnittmaschine? Diverse Schnittgüter | Lebensmittel wie Wurst, Käse, Gemüse, Brot schneiden wir zwar mit einem scharfen Messer ebenfalls dünn, aber nicht im immer in gleicher Schnittstärke und nicht in großen Mengen, da wir schnell ermüden. Durch eine Aufschnittmaschine können Sie Aufschnitt und Brot nicht nur immer in der gewünschten Dicke und in reproduzierbaren größeren Menge schneiden, die Lebensmittel halten auch länger frisch, als wenn Sie die Produkte schon fertig geschnitten kaufen.

Warum setzen professionelle Betreiber in der Gastronomie, Catering, Großküchentechnik eine Aufschnittmaschine, die manchmal auch Wurstschneidemaschine oder Schinkenschneidemaschine genannt wird, ein? Wenn sich Gruppen von Menschen zu gewissen Events und Veranstaltungen wie Feiern, Festen, Jubiläen, Brunch an einem Ort treffen, verspeisen diese Menschen in der Regel größere Mengen an Lebensmitteln. Serviert der Profi Gerichte aus der "kalten Küche" wie Wurst, Schinken, Käse, Fisch und Fleisch; dann muss er diese Lebensmittel im Vorfeld seiner Veranstaltung zubereiten. In der Regel bietet der Gastronom oder Caterer seinen Gästen kalte Aufschnittplatten mit diversen Wurstsorten, kaltem Fleisch, Käse oder auch Gemüse an. In der Metzgerei oder Fleischerei werden sehr große Mengen an Lebensmitteln produziert und im direkten Verkauf mit Aufschnittmaschinen letztendlich auf Kundenwunsch in seiner Anwesenheit zubereitet und an den Kunden verkauft. Früher verwendeten die Gastronomen hochwertige Messer aus Stahl mit einer scharfen Klinge, damit sie die Lebensmittel zuschneiden und portionieren konnten. Das Schneiden von Wurstwaren mit einem Küchenmesser diverser Größen stellt einen enormen Aufwand da und es mangelt an Präzision. Mit einem Küchenmesser können Sie nicht größere Mengen an Aufschnitt in gleichmäßiger Schnittstärke schneiden. Sie verlieren durch mangelnde Schnittstärken-Präzision die Kontrolle am Gewicht der einzelnen Wurstscheiben und die Optik Ihrer Aufschnittplatte sieht weniger perfekt aus. Außerdem können Sie mit einem Küchenmesser nicht so schnell größere Mengen an Aufschnitt generieren wie mit einer Aufschnittmaschine. Eine Wurstschneidemaschine unterstützt Sie in Ihrer Arbeit, Ihre kalten Platten schneller, gleichmäßiger, formschöner und geschmackvoller anzurichten. Mit Hilfe einer Aufschnittmaschine portionieren Sie bei Bedarf die benötigte Menge, dadurch arbeiten Sie wirtschaftlicher und die Lebensmittel im Ganzen und am Stück bleiben länger genieß- und lagerbar.

Wie ist eine Aufschnittmaschine aufgebaut? Bei modernen Maschinen treibt in der Regel ein kleiner Elektromotor eine metallene Kreisscheibe an, die mit messerartigen Rändern ausgestattet ist. Die Umdrehungen pro Minute variieren je nach Modell zwischen 62 und 220 Umdrehungen in der Minute. Der in der Aufschnittmaschine integrierter Schlitten mit dem Restehalter fixiert das Schnittgut und führt es mit einer Bewegung nach vorne und hinten (Schlitten) nach und nach dem Messer zu. Durch Drehen des Schnittstärke Griffes stellen Sie immer wieder die gewünschten Scheibenstärken Ihres Aufschnitts ein. Diese fallen auf der anderen Seite auf eine entsprechende Ablageplatte und können von dort aus entnommen werden. Eine integrierte Anschlagplatte für den Schlitten und eine Fingerschutz- Vorrichtung schützen vor Verletzungen und Unfällen, bzw. erleichtern zugleich das Aufschneiden von z.B. Wurst, Käse, Fleisch oder Brot. Es gibt Aufschnittmaschinen mit 230 Volt oder 400 Volt, aber auch mechanisch per Hand angetriebene Aufschnittmaschinen. Sie unterscheiden sich im konstruktiven Aufbau (Schräg- oder Senkrechtschneider), in der Messergröße (200-370mm) und im Aufbau des Schlittens und des Restehalters. Hartes Schnittgut benötigt einen Restehalter von oben (Kralle), weiches Schnittgut benötigt einen Restehalter von der Seite (Schieber). So lässt sich beispielsweise eine harte Salami genauso exakt wie Rindfleisch für Carpaccio hauchzart mit einer Wurstschneidemaschine schneiden. Bei den Materialien einer Aufschnittmaschine kommen in der Regel zum Einsatz: Aluminium, Edelstahl, Antihaftbeschichtung für Käse und Brot

Der Berkel Mythos entstand 1898 durch den Erfindergeist von Wilhelmus Adrianus Van Berkel, der durch die Kombination von Leidenschaft und Erfahrung mechanisch die Bewegung der Hand nachahmt, die mit dem Messer schneidet. Die Erfindung der Aufschnittmaschine ist eine geniale Idee, die sich schnell in der ganzen Welt ausbreitete. Bereits in den 1950er Jahren ist Berkel längst nicht mehr nur ein innovativer Hersteller von Aufschnittmaschinen, sondern Hersteller einer Premium Marke, die zu einem wahren Statussymbol geworden ist. Wilhelmus Adrianus van Berkel  gründete seine Firma Van Berkel International ja noch vor der Jahrhundertwende und brachte die erste mechanisch angetriebene Schwungrad-Aufschnittmaschine 1904 auf den Markt. Es folgten dann viele Variationen und Modelle dieser Art von Schinkenschneidemaschinen, aber Van Berkel machte sich auch einen Namen mit seinen elektrischen Aufschnittmaschinen wie der Berkel 834 oder Berkel Waagen. Hierzu gibt es verschiedene Typen und Modelle für jeglichen Bedarf.

Nach einer mehr als 120 - jährigen Geschichte steht der Name Berkel noch immer für Perfektion, Zuverlässigkeit, Innovation und für eine lange Lebensdauer. Eine Kombination aus Werten, die Tag für Tag an all jene weitergegeben werden, die Teil dieser Berkel Welt sind. Berkel steht für das Streben nach Perfektion und zeigt sich in einer unbeschreiblichen Liebe zum Detail. Um dies zu erreichen, werden die meisten Produkte, wie die Schwungradmaschinen, auch heute noch vollständig in Handarbeit hergestellt. Die perfekte Technik von höchster Präzision betont die Eigenschaften des geschnittenen Produktes und verschmilzt mit der Schönheit und der außerordentlichen Präsenz der Aufschnittmaschinen von Berkel. Berkel bedeutet Perfektion für alle Profis der Branche. Die professionellen Maschinen sind auf höchste Zuverlässigkeit und Präzision ausgelegt und nutzen innovative Lösungen sowie fortschrittliche Technologie. Eigens entwickelte Details gewährleisten höchste Sicherheit und verringern Schneidabfälle auf ein Minimum. Vor allem die Sicherheit seiner Kunden liegt Berkel besonders am Herzen. Das Image von Berkel entsteht aus der Geschichte und wandelt sich mit ihr. Das Unternehmen hält stets an den Werten fest, die es einzigartig gemacht haben, und überträgt diese immer wieder auf fortschrittliche Lösungen, die die neuen Anforderungen ihrer Bewunderer erfüllen. Es steigen die Leistungen, während Bedienung und Reinigung immer leichter werden – weil Innovation auch Einfachheit und Effizienz bedeutet. Moderne Linien, kompakte Abmessungen und leuchtende Farben machen das innovative Design aus dem Hause Berkel aus. Wichtige Meilensteine der Van Berkel International:

  • Aug 2014: Rovagnati SpA gründet Van Berkel International und übernimmt Brevetti Van Berkel SpA
  • Okt 2014: Neustart der Industriebetriebe in den Werken Varese (Italien) und Chennai (Indien)
  • Jan. 2015: Beginn des Vertriebs in den Consumer Retail Märkten
  • Juni 2015: Übernahme von 100% der indischen Gesellschaft (BIPL) und neue Fabrik in Indien
  • Sep 2015: Erwerb einer Produktionsfabrik in Maniago (Italien) für Küchenmesser
  • Jun 2016: Gründung und Start von Van Berkel USA
  • Mai 2017: Übernahme von OMAS SpA und Umzug in neues HQ / Werk
  • Jan 2018: Übernahme von 100% von Van Berkel Deutschland

Van Berkel International (VBI) ist heute eine multinationale Organisation mit mehr als 160 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 20 Millionen US-Dollar. VBI verkauft Wurst- und Fleisch- Schneidemaschinen, Messer und andere Küchen- und Nahrungsmittel Maschinen in 100 Ländern unter der Premium Marke BERKEL. Mit allen in Italien ansässigen Design-, Marketing- und Produktmanagement-Aktivitäten ist VBI einer der wichtigsten europäischen Player in der Nahrungsmittel Verarbeitung-Branche, sowohl im professionellen als auch im Endverbrauchermarkt. Hier finden Sie die Werke der Van Berkel International mit voller vertikalen Integration in beiden Aufschnittmaschinen-Werken (Varese und Chennai) mit Im-Haus-Giesserei, Bearbeitung, Polieren, Anodisieren.in folgender Übersicht:

  • Van Berkel International - Varese (Italy) - Professional Slicers - 90 Mitarbeiter
  • Berkel Industries Private Limited - Chennai (India) – Home Slicers – 60 Mitarbeiter
  • Antiche Coltellerie Maniago – Maniago (Italy) – Knives – 8 Mitarbeiter
  • Fonderia Leghe Leggere – Besnate (Italy) – Alluminium Foundry – 8 Mitarbeiter
  • Van Berkel Deutschland – Köln (DE) – Niederlassung
  • Van Berkel USA – Miami (FL) - Niederlassung

Elektrische Aufschnittmaschinen für den Consumer Gebrauch (HomeLine/RedLine) 

  • Hochleistungs-Aufschnittmaschinen für Fleisch / Fisch / Brot / Gemüse
  • Homeline: Messer Durchmesser 195mm (HL200) und 250mm (HL250), erhältlich in Berkel Rot
  • Redline: Messerdurchmesser: 220mm (RL220), 250mm (RL250), 300mm (RL300) mit integriertem Schärfer
  • Redline-Modelle in der Berkel Rot-, Schwarz-, Weiß- und Teflon-ähnlichen Beschichtung erhältlich
  • Einfach zu bedienen und zu reinigen. Abnehmbarer oder kippbarer Schlitten in 1 Minute
  • Verfügbar in CE-Zertifizierung und ETL-Ausführung

 Schwungrad Maschinen (Volano)

  • Speziell für Wurstwaren entwickelt, bringt die Volano-Serie das historische Berkel-Feeling mit den besten Materialien und Sicherheitsfunktionen der heutigen Zeit auf den
  • Beste Materialien und Verarbeitung (Gusseisen, verchromte Teile, Aluminium und Edelstahl)
  • Messerdurchmesser von 265mm bis 370mm. Erhältlich in Berkel Rot, Schwarz oder in jeder anderen RAL- Farbe
  • Verfügbar in CE-zertifiziert und NSF-Ausführung (S37-Modell)

Elektrische Aufschnittmaschinen für den professionellen Einsatz (ProLine, Essentia, Domina, Suprema)

  • Premium-Slicer für den professionellen Einsatz, konzipiert für harten Einsatz in jedem professionellen Markt
  • Messer von 250mm bis 370mm, Aluminium und Edelstahl-Komponenten, erhältlich in eloxiertem Aluminium, Berkel Rot oder jeder anderen RAL-Farbe
  • Schwerkraft- oder Senkrecht- Schneider, manuell oder vollautomatisch. Integrierter Messer-Schärfer. Entwickelt für maximale Reinigungsfähigkeit und erstklassige Schnittqualität
  • Verfügbar in CE-zertifizierten, Nicht-CE-, ETL / NSF-Ausführungen

Messer und Küchenzubehör 

  • Sechs verschiedene Messer Serien für jeden Einsatz in der Küche. Mehr als 20 Messer Formen für jede Linie, die von den besten italienischen Experten entworfen und von den besten italienischen Handwerkern gebaut wurden
  • Handgeschmiedet oder lasergeschnitten, um den Bedürfnissen jedes Kunden gerecht zu werden
  • Komplettes Set an Küchen Accessoires wie Messerblöcke, Messerschärfer, Schneidebretter, dekorierte Schürzen 
  • Hochwertiges Zubehör aus besten Hölzern und Stählen
  • Entworfen und handgefertigt in Italien 
  • Alle Messer sind in NSF-zertifizierter Ausführung erhältlich

Geräte und Maschinen zur Lebensmittel Verarbeitung  

  • Eine vollständige Palette von Lebensmittel Verarbeitungsgeräten für den privaten und professionellen Gebrauch in der Ho.Re.Ca. und Fleisch Industrie
  • Die Produktpalette umfasst Fleischwölfe, Bandsägen, Mehrzweck- und Gemüseschneider, Vakuumier Maschinen, Mürber, Pasteten Maschinen, Schneidemaschinen, Roste, Mixer
  • Guss eloxiertes Aluminium, Edelstahl und hochwertige
  • Entworfen und hergestellt in Italien mit voller CE-Zertifizierung

Suchen Sie eine Berkel Aufschnittmaschine? Haben Sie Interesse an einer neuen Berkel Aufschnittmaschine oder an einer historischen Berkel mit antikem Design? Soll Ihre Berkel Wurst-Schinken oder Fleisch-Schneidemaschine dem Jahrgang 2020 entsprechen oder wollen Sie eine gebrauchte Berkel Maschine kaufen? Gerne empfehlen wir Ihnen unsere Fachhandel Partner aus dem Bereich Professional und Consumer in Ihrer Nähe. Wir verfügen über Messerückläufer und Vorführ-Modelle in begrenzten Mengen. Sprechen Sie uns bitte auf den aktuellen Bestand an. Wollen Sie eine original Berkel Kochschürze in Rot oder in Schwarz jemandem schenken? Oder suchen Sie nur Berkel Ersatzteile oder einen technischen Service Partner in Ihrer Gegend? Wir können Ihre Berkel Maschine auch gründlich überholen oder auch warten. Oder wollen Sie weiteres ORIGINAL Berkel Zubehör wie eine Schinkenzange, ein Ablagebrett aus Holz, erwerben? Oder denken Sie an einen externen Messerschleifer für Ihre Berkel Homeline Aufschnittmaschine? Eventuell wollen Sie Ihr Berkel Messer zwecks besserer Reinigung entfernen und suchen einen externen Berkel Messerentferner? Wollen Sie eventuell nur das Berkel Messer für ein gezahntes Messer zum Brotschneiden wechseln oder das Messer nur schärfen? Suchen Sie ein Ersatzmesser? Oder benötigen Sie original Berkel Schleifsteine für die integrierten Messerschleifer? Brauchen Sie Schalter als Ersatzteile?

Bedauerlicherweise gibt es in unserem Sortiment keine Berkel Waagen mehr. Dieses Gerätesegment wurde vor Jahren an Avery Berkel übergeben. Egal ob Sie eine professionelle Berkel Maschine oder eine Berkel Consumer/Haushalt Maschine reparieren oder warten lassen wollen. Wir empfehlen Ihnen die richtigen und vor allem die seriösen Spezialisten. Senden Sie uns bitte Bilder Ihrer Berkel Maschine möglichst mit der Seriennummer zu und wir prüfen Ihr Anliegen zeitnah. Sprechen Sie uns bitte an. Wir helfen Ihnen und finden auf jeden Fall eine Lösung!

Schauen Sie bitte die Detailinformationen hier unten fortführend und den Berkel Gesamtkatalog an oder kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns bitte an unter +49 221-20471874. Wir helfen Ihnen! Sie können Ihre Berkel Aufschnittmaschine bequem und sicher über unseren Technik Onlineshop kaufen. Schauen Sie sich bitte unsere Sonderangebote an. Es lohnt sich! 

Berkel Aufschnittmaschinen | 120 Jahre Edition

  • Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH. Sonderedition zum 120 Jahre Jubiläum von Van Berkel International im Museum Leonardo da Vinci - Mailand.
  • Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH2

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH2

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH2

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH2
  • Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH3

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH3

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH3

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH3
  • Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH4

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH4

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH4

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH4
  • Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH5

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH5

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH5

    Berkel 120 Jahre Edition - Event - Archiv - vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH5

Berkel feiert 120 Jahre Geschichte mit der Ausstellung "Berkel 1898-2018. A Slice Odissey". Protagonist dieser Zeitreise ist der legendäre Berkel Model Volano B114. Sechs Perioden zusammengefasst in den Hauptthemen von je zwanzig Jahren, die Van Berkel durch sechs unterschiedliche B114 Modelle in exklusiver Einzelanfertigung darstellt: Sezession von 1898-1918; Metropolis von 1918-1938; Das Reich von 1938-1958; Revolution von 1958-1978; The Walls von 1978-1998; Digital von 1998-2018. Unser Model B114 Sondermodelle sind echte Kunstwerke: alles Einzelstücke per Hand dekoriert, die mit Farben, Symbolen und grafischen Motiven an die jeweiligen Zeiträume dieser Epochen erinnern. Die Geschichte vergeht, aber "die Berkel" ist seit 120 Jahren gleich geblieben und bewahrt den sehr klaren und präzisen Mechanismus. Nur die Dekorationen, Abmessungen und einige Details haben sich im Laufe der Jahre verändert, aber die Strukturen und Funktionen sind gleich und bleiben. Ewig.

Schauen Sie sich bitte die Kataloge und Videos an oder kontaktieren Sie uns bitte bei weiteren Fragen per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns bitte an unter +49 221-20471874.


Berkel 120 Jahre Edition Aufschnittmaschinen Berkel 120_Jahre Edition_1 Berkel 120_Jahre Edition_1
ZEITREISE SEZZESION 1898 - 1918 mit dem Hintergrund dieser Zeitspanne - eingebunden in dieses außerhewöhnliche Desing:

Aus dem Seidenraupenzimmer in der Villa Griffone hat der junge Guglielmo einen Einfall: Signale über Ozeane und Berge zu empfangen und zu senden... Im Golf von Neapel beginnt ein krächzendes Grammo-Telefon, das "'O sole mio" auf der ganzen Welt verbreitet. In Deutschland fliegt der Zeppelin in den Himmel, während Sigmund Freud Träume interpretiert. Die soziale Frage ist eine Frage zu studieren, "Der vierte Staat" wird auf Leinwand enthüllt, die Wright-Brüder fliegen tief, während Puccini und seine "Madame Butter- fly" hoch fliegen. Der ehemalige Senator Giosue Carducci ist der erste Italiener, der in Stockholm triumphiert. Französische Filmemacher, die Lumière Brühe- Macher erfinden die Autochrome Farbe Photographie Platte, während der Kult der Clubs & Brownies in den grünen Feldern von Dorset geboren wird. In Sibirien wird eine Eisenbahnstrecke hergestellt, der Wilde Westen ist komplett gewonnen und das Goldfieber endgültig ausgerottet.

Berkel 120_Jahre Edition_1 Berkel 120_Jahre Edition_1
ZEITREISE METROPOLIS 1918 - 1938 mit dem Hintergrund dieser Zeitspanne - eingebunden in dieses außerhewöhnliche Desing:

In Deutschland verbindet das Bauhaus Kunst, Handwerk und Wirtschaft. Walter Gropius ist der Förderer einer neuen Art, Architektur zu verstehen: modern und rational. Kühn und furchtlos ist das Unternehmen von 2500 italienischen Legionären: O Fiume o Morte! Wir fahren in Italien, der erste Automobile Grand Prix ist geboren. Ein neues Parfum, Nummer 5, wird im Bett getragen, wie die Namen des Pharaos, bekannt als Tutanchamun, die in Howard Carters archäologischer Expedition entdeckt wurden. "This Side of Paradise" erzählt die unbändige kollektive Erhöhung für die Leistungen des Jazzzeitalters: Rhythmus und Vorsehung. In Italien marschieren wir auf dem Capital, aber die Verantwortlichen reisen mit dem Zug, so pünktlich wie seine Machtübernahme.

Berkel 120_Jahre Edition_1 Berkel 120_Jahre Edition_1
ZEITREISE DAS REICH 1938 - 1958 mit dem Hintergrund dieser Zeitspanne - eingebunden in dieses außerhewöhnliche Desing:

In den Vereinigten Staaten beginnt das Manhattan Project, während am Broadway mit Ginger Rogers und Fred Astaire getanzt wird. Niederländischer Arzt Willem Johan Kolff in den von den Nazis besetzten Niederlanden. Unterwirft fünfzehn Diabetiker zur ersten Behandlung der Dialyse; andernorts füllt ein kleines Mädchen täglich ein Tagebuch aus. Glenn Miller, Posaunist und Dirigent, erhält den ersten Di- sco d'oro, aber in Italien wird Jazzmusik zensiert. In Ägypten fehlte es an Glück, nicht an Mut: Folgore ergab sich in der Wüste. Mit starkem Geist und zärtlichem Herzen ist eine Gruppe deutscher katholischer Studenten gewaltlos gegen das Regime: alle zum Tode durch Enthauptung verurteilt. Die Afrika-Korps geben im Maghreb auf, Stalingrad wehrt sich, die Amerikaner befreien Europa.

Berkel 120_Jahre Edition_1 Berkel 120_Jahre Edition_1
ZEITREISE REVOLUTION 1958 - 1978 mit dem Hintergrund dieser Zeitspanne - eingebunden in dieses außerhewöhnliche Desing:

In hell lackiertem Blau zeigen ein zukünftiger Lider Maximo und ein argentinischer Arzt aus der Sierra Maestra auf Havanna das Stück, während "The Woman Who Lived Twice" von der Kritik und der Öffentlichkeit nicht verstanden wird. In Schweden wird der erste Divo des Ballons geboren und die dunkle Seite des Mondes ist auf Fotos gedruckt: und es ist sofort Abend. Inzwischen sind vier Liverpool-Jungs in den kalten Nächten Hamburgs. Das Wirtschaftswunder hat gerade erst begonnen und als Überholmanöver ist der erste Mensch im All. Sie bauen eine Mauer in Berlin und in Washington hat ein Pastor aus Atlanta einen Traum. Sommerzeit ist legal in Italien, wenn in Firenze l'Arno tracima gesungen wird. In Sanremo gibt es ein Drama im Hotel, wenn ein Herz in Südafrika transplantiert wird. Am Tag nach dem Gewinn des Schwergewichts-Weltmeistertitels bekehrt sich ein Boxer zum islamischen Glauben, indem er seinen Namen legal ändert: 191 cm groß um 213 Pfund gilt als der Größte. John und Yoko protestieren aus dem Bett, aber in der Zwischenzeit gehen die USA zum Mond und in Mailand des Nebels von Ghisa, beginnt die Strategie des Terrors.

Berkel 120_Jahre Edition_1 Berkel 120_Jahre Edition_1
ZEITREISE REVOLUTION 1978 - 1998 mit dem Hintergrund dieser Zeitspanne - eingebunden in dieses außerhewöhnliche Desing:

Mit dem 40. Präsident der Vereinigten Staaten und zusammen mit dem sowjetischen Führer Michail Gorbacév, beginnt das Tauwetter zwischen den beiden Supermächten. Jaruzelskis Brille und Lech Walesas Tasche sind die Symbole einer neuen Ära in Polen, während der Papst in Rom Ali Agca, dem berüchtigten Grauen Wolf, vergibt. Die Meeresbrise weht für Azzurra, der Sohn des Windes dominiert die Olympischen Spiele in LA, aber der eisige Wind des Himalaya hält Reinhold und seine beiden 8000er in 8 Tagen nicht auf. . In Italien bedeutet das Mailänder Nachtleben Geschäft, während Hellas Verona den Olympus des Serie-A-Fußballs erreicht. Rock Hudson gesteht, dass er sich das HIV-Syndrom zugezogen hat und in einem unbekannten Teil der Ukraine explodiert ein Atomkraftwerk: Ganz Europa ist von einer giftigen Wolke betroffen.

Berkel 120 Jahre Edition EVENT - Museo Leonardo da Vinci vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH. Berkel 120 Jahre Edition EVENT - Museo Leonardo da Vinci vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH.3

Lesen Sie mehr über das Berkel 120 Jahre Edition - Event

Berkel 120 Jahre Edition EVENT - Museo Leonardo da Vinci vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH.2 Berkel 120 Jahre Edition EVENT - Museo Leonardo da Vinci vorgestellt von Hoffman Großküchentechnik GmbH.4

Unser exklusives Paket-Angebot für Sie:

Unser exklusives Paket-Angebot für Sie:

Gilt für jedes Einzelne der sechs Van Berkel "Themen 120 Jahre - B114 Modelle" in exklusiver Einzelanfertigung: Sezession von 1898-1918 oder Metropolis von 1918-1938 oder Das Reich von 1938-1958 oder Revolution von 1958-1978 oder The Walls von 1978-1998 oder Digital von 1998-2018 erhalten

Sie bei Hoffman nur inklusive im Paket erhältlich: • mit dazugehörigem Stand (Fuß), • eingepackt in 2 Stück fahrbaren Aluminium - Koffern mit Schnappverschlüssen, • 1 x Berkel Kochschürze, • 1 x Berkel Maschinen Kapuze in Rot oder in Schwarz mit dem Berkel Logo und • persönlicher Einweisung bei Ihnen vor Ort (weltweit): • Lieferung: frei Haus • Lieferzeit: 3-6 Monate da Einzelanfertigung • Garantie: 36 Monate • Zahlung: Vorkasse netto • Preis: auf Anfrage Gerne unterbreiten wir Ihnen unser schriftliches Angebot. Bevor Sie einen Kaufvertrag unterzeichnen, laden wir Sie zu einem Werksbesuch von Van Berkel International SrL nach Italien ein. Dort können Sie neben der Berkel Produktion auch das Berkel Museum besichtigen.

Kontaktieren Sie uns bitte bei weiteren Fragen per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns bitte an unter +49 221 - 20471874.

Berkel Medien

  • Berkel Volano Black Man

  • Berkel B 3 Privat

  • Berkel Blumenrad

    Berkel Volano Schwungradmaschine

    die klassische Berkel Volano Maschine zum Schinken und Wurstschneiden geeignet.
  • Berkel Classico

  • Berkel H Omeline Geniesser

  • Berkel Homeline

    Berkel Homeline 250

    für den provaten Gebrauch zum Schinken oder Wurst Schneiden.
  • Berkel Jagdmesser Überblick

    Berkel Jagdmesser Kollektion

    Berkel stellt auch Messer her, hier unter anderem sehr hochwertige Jagdmesser.
  • Berkel Messer Black

  • Berkel Motorrad

    Berkel Aufschnittmaschine und ein klassisches Motorrad

    sehr schön gelungenes Themenphoto
  • Berkel Redline Special

  • Berkel Redline Edition

  • Berkel Redline Red 3

  • Berkel Vacuum 2

  • Berkel Volano Catering

  • Berkel Volano Tribute Old

Elektrische Aufschnittmaschinen

Berkel Aufschnittmaschinen für den professionellen Einsatz

  • Berkel Aufschnittmaschine Serie Essentia Wurstwaren mit 280 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Essentia Wurstwaren mit 280 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Essentia Wurstwaren mit 280 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Essentia Wurstwaren mit 280 mm Messer

  • Berkel Aufschnittmaschine Serie Future Delikatessen mit 280 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Future Wurstwaren mit 280 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Future Wurstwaren, Delikatessen, mit 280 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Future Wurstwaren mit 300 mm Messer

  • Berkel Aufschnittmaschine Serie Suprema 350 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Suprema 350 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Suprema 350 mm Messer

    Berkel Aufschnittmaschine Serie Suprema 350 mm Messer

Berkel verfügt über Maschinen für leichte Anwendungen - dem sogenannten Privatkunden-Benutzer - bis hin zu den großen Allesschneider für den professionellen Einsatz. Berkel erfüllt höchste Ansprüche des gewerblichen Profis in der Gastronomie, Metzgerei oder Supermärkten mit kompakten Geräten, innovativen Linien und professioneller Ausrüstung: Für hohe Schneide-Anforderungen und auch zur intensiven Nutzung. Die Schneidemaschinen von Berkel haben eine längere Tradition als die von Graef bzw. Bizerba. Die elektrischen Van Berkel Aufschnittmaschinen in den neuen Ausführungen verfügen immer über folgende Eigenschaften: Alle Serien weisen einen integrierten Schleifapparat-Messerschärfer aus. Zum Reinigen der Maschinen können Sie jeweils die Messerabdeckplatte Schlitten/Restehalter sowie die Schlitten abnehmen. Die Ein-| Ausschalttaste von Aufschnittmaschinen bedienen Sie per LED-Anzeige oder durch einen IP67 Edelstahl-Schalter - (gegen Spritzwasser geschützt). Die Drehknöpfe zum millimetergenauem und stufenloser Schnittstärkeneinstellung von 0-14 mm, 0-17mm gibt es in Farbe aus Kunststoff oder aus Edelstahl. Für die Fleischmaschinen erhalten Sie eine Schnittstärkeneinstellung von 0-25mm. Die elektrischen Berkel Aufschnittmaschinen gibt es in verschiedenen Serien für das jeweilige Schnittgut.

Navigation

Berkel PROLINE

Mit der neuen Serie an Aufschnittmaschinen namens XS 25 & XS 30 präsentiert Berkel eine neue Einsteigerserie professioneller elektrischer Aufschnittmaschinen, die auf gewohntem Berkel Verständnis an Zuverlässigkeit, Effizienz und für eine lange Lebensdauer ausgelegt sind. Dank großer Zwischenräume lässt sich die Aufschnittmaschine besonders einfach und schnell reinigen. Der integrierte Schneidapparat mit zwei Schleifsteinen (Schärfer / Abzieher) wird durch 2 x mechanische Druckhebel betätigt, wodurch das Nachschleifen des Messers ideal erfolgt. Die Aufschnittmaschine XS verfügt über ein Messer aus Edelstahl der dritten Generation, das größtmögliche Schneidpräzision garantiert. Der Schneidguthalter und das System zum Feststellen des Schneidguts auf dem Schlitten stellen die typischen Berkel Lösungen dar, die Schneidabfälle auf ein Minimum reduzieren. Die Serie XS als typischer Schrägschneider umfasst, Einspanntisch und Schwerkraft jeweils mit zwei verschiedenen Schneidleistungen | Messerdurchmesser in mm: 250 und 300. Gefertigt aus eloxiertem Aluminium und komplett konform mit den EG-Bestimmungen. Ideal für Restaurants, Gastronomie, Bistros, Feinkostläden.

Download Berkel Aufschnittmaschinen Serie Proline | Produktbeschreibungen

Berkel ESSENTIA

Elektrische Aufschnittmaschine für den professionellen Gebrauch mit einer Neigung der Schneidgutplatte von 38°. Gibt es auch als Senkrechtschneider. Zuverlässiger Riemenantrieb. Die Schneidgutplatte mit erhöhtem Rand und Neigung dient zum Aufsammeln von Flüssigkeiten (gemäß der amerikanischen Norm NSF 8-2010). Die kippbare Anschlagplatte mit Sicherheitssperre und Reglerknopf für die millimetergenaue stufenlose Einstellung der Schnittstärke von 0/14 mm. Die Ein- und Aus-Schalter IP65 sind gut gegen Wasserstrahlen geschützt. Abnehmbare Teile für die Reinigung: Messerabdeckung, Schneidgutplatte (Schlitten), Restehalter und Schleifapparat. Geeignet für gastronomische Betriebe wie Restaurants, Pizzerien und Caterer mit großer Auswahl an Messergrößen, Restehaltern und Schlitten.

Berkel Serie SUPREMA

Diese Schneidemaschinen Serie mit eingefrästen Rillen an der Anschlagplatte wurde entwickelt, um die Benutzerfreundlichkeit mit einer deutlichen Verringerung der Reibung zu verbinden. Reibung bedeutet Wärme, die wiederum eine Oxidation des Schnittguts fördert. Das Modell verfügt über ein neues und innovatives Design, abgerundete Kanten, weiche und ergonomische Räume und Formen. Die 38 ° Neigung der Schale ist ideal zum Be- und Entladen des Produkts und reduziert die Belastung des Bedieners. Die Berkel Serie Suprema ist mit leistungsstarken und zuverlässigen Motoren mit einem Getriebeantrieb im Ölbad (wartungsfrei) ausgestattet, die einen kontinuierlichen Service und Zuverlässigkeit für hohe Arbeitslasten bieten. Die Qualität der Klinge und die Präzisionsmontage gewährleisten Schnitte mit sehr wenig Abfall und somit wichtige Einsparungskosten für Ihr Unternehmen. Geeignet für den Einsatz in der gehobenen Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und Fleischereien.

Berkel DOMINA

Robuste Schneidemaschinen Serie mit großer Schneideleistung, die den Bedienaufwand minimiert. Das sehr gutes Verhältnis zwischen benötigter Stellfläche, Schlittengröße und Messergröße prädestiniert diese Berkel Serie für den Einsatz in Supermärkten. Die Präzision der Klinge und die zuverlässigen Motoren mit einem Getriebeantrieb im Ölbad (wartungsfrei) für kontinuierliches und intensives Arbeiten gewährleisten Schnitte mit sehr wenig Abfall. Verfügbar als Senkrechtschneider oder Schrägschneider mit variablen Resteguthaltern und Schlitten.

Berkel Aufschnittmaschinen Serie Domina | Produktbeschreibungen

Typen Unterschiede der einzelnen Serien

Bei einer Bestellung einer professionellen Berkel Aufschnittmaschine, können Sie die unten aufgeführten Codes | Bezeichnungen angeben, um die Maschine Ihren Bedürfnissen anzupassen.
  • SALUMERIA

    Aufschnittmaschine für Schinken, Wurstwaren,

    eigentliche Übersetzung lautet: Delikatessen für Schinken und Wurstwaren |  Senkrechtschneider  Ausführung mit großem Messer und großflächigem Schlitten  Schlitten mit großem Anpressarm (Einspannschlitten), Kralle von oben mit spitzen Dornen. Die Ausführung Salumeria wird hauptsächlich in Supermärkten | Feinkostläden benutzt. Man kann diese Maschine als die elektrische Version der Schwungradmaschinen (Volano) ansehen.
  • MACELLERIA

    Berkel Aufschnittmaschine für Fleisch

    für eine Fleischerei und Metzgerei vorgesehen, der Berkel Lösungsansatz lautet daher: Geeignet und eingesetzt in der Metzgerei zum Schneiden von Fleisch. Ausführung meist mit großem Messer und großflächigem Schlitten mit besonderer Auffangrinne für die abtropfende Flüssigkeit der Produkte Schlittenaufbau mit relativer Stumpfer und breitflächiger Anpressplatte (Restehalter) zum Andrücken und Festhalten des Schneidgutes, ohne es zu pressen bzw. das Schnittgut zu beschädigen (nur halten zumeist von der Seite). Schrägschneider oder als Senkrechtschneider erhältlich.
  • DELICATESSEN

    Berkel Aufschnittmaschine , Schinken, Salami,

    für hohe Anforderung für Anbieter von Wurstwaren, Käse, Fleisch (relativ weiche und feuchte Lebensmittel), daher lautet der Lösungsansatz von Berkel daher: Geeignet für die "normal“ großen Wurst-Waren, Roulanden, Käse. Der Schlitten mit normaler Halterung (Restehalter als Schieber mit variabelen Anpressdruck von der Seite) mit Restehalter ohne spitze Zacken.
  • GRAVITY

    Berkel Aufschnittmaschine als Schräg-/Schwerkraftschneider,

    Schräg-/Schwerkraftschneider ab 35° Winkel, geeignet für "Alles-Schneider“ speziell für die größeren schweren Lebensmittel Produkte. Das Eigengewicht des Produktes schiebt das Produkt über den schrägen Schlitten zum Messer. Der Benutzer erfährt dadurch einen höheren Komfort.
">

FAQ

  • Warum haben Berkel Aufschnittmaschinen optional eine Teflon Beschichtung?

    Teflon wird benötigt für klebrige Produkte wie zum Beispiel Käse.
  • Warum haben Berkel Aufschnittmaschinen verschiedene Messergrößen?

    Je größer das Schnittgut desto größer muss auch das Meser und der Schlitten sein.
  • Wie reinige ich Berkel Aufschnittmaschinen?

    In unserer Pflegeanleitung finden Sie alle Informationen über die Reinigung aller Berkel Aufschnittmaschine.
  • Wo bekomme ich Ersatzteile für Berkel Aufschnittmaschinen?

    Ersatzteile für alle Geräte und Maschinen erhalten Sie direkt bei uns. Wir benötigen für ein korrektes Ersatzteil Angebot nur die Seriennummer des betreffenden Gerätes.
  • Wo baut Berkel die Berkel Aufschnittmaschinen?

    Van Berkel International produziert in Italien die Profi und Schwungrad Maschinen, im Berkeleigenem Werk Indien seine Berkel Haushaltsmaschinen.

Berkel elektrische Aufschnittmaschinen | Bedienung leicht erklärt

Beschreibung: Professionelle Aufschnittmaschinen mit kreisrundem Messer, die ausschließlich zum Aufschneiden von Lebensmitteln des Typs und der Größe bestimmt sind, die in der vorliegenden Anleitung genannt werden. Die Hauptbestandteile des Gerätes werden in Abbildung 1 gezeigt. Der Schaltplan ist in Abbildung 2 dargestellt. KONFORMITÄTSERKLÄRUNG Die in dieser Anleitung beschriebenen Geräte sind konform mit den Richtlinien 2006/42/EG, 2006/95/EG, 2004/108/EG, 2003/108/EG und 2011/65/EG, mit der Ver- ordnung (EG) Nr. 1935/2004 sowie den entsprechenden Normen wie EN 1974:1998 +A1, EN60204-1, EN60335-1 und EN60335-2-64. SICHERHEIT Zu Ihrer Sicherheit möchten wir Sie bitten, unbedingt die folgenden Anweisungen zu befolgen: - Bevor Sie das Gerät benutzen, lesen Sie aufmerksam alle Anweisungen; - Das Produkt ist nicht zum Gebrauch durch Kinder geeignet; - Verwenden Sie das Gerät nur nach entsprechender Anwei- sung und wenn Sie sich in einwandfreiem körperlichem und geistigem Zustand befinden; - Verwenden Sie das Gerät auf keinen Fall anders als in der vorliegenden Anleitung beschrieben.

- Installieren Sie das Gerät in Übereinstimmung mit den An- weisungen im Abschnitt "Installation"; - Stellen Sie das Gerät an ei- nem Ort auf, zu dem Unbefug- te und vor allem Minderjährige keinen Zugang haben; - Seien Sie beim Verwenden des Gerätes stets hochkonzen- triert und lassen Sie sich nicht ablenken; - Lassen Sie das Gerät nicht von Personen verwenden, die diese Anleitung nicht gelesen und verstanden haben; NICHT AUFSCHNEIDEN: gefrorene Lebensmittel; - tiefgekühlte Lebensmittel; - Lebensmittel mit Knochen (Fleisch und Fisch); - alle anderen nicht zu Ernährungszwecken vorgesehenen Produkte. Der Sicherheitsring um das Messer ist im Einklang mit der europäischen Norm EN 1974:1998 +A1 konstruiert; trotzdem beseitigt der Schutz die Schneidgefahr im Bereich der Schneide nicht vollständig. ACHTUNG! Halten Sie Ihre Hände beim Reinigen und Schleifen des Messers unbedingt möglichst weit vom nicht geschützten Bereich entfernt. Es wird das Tragen von Schutzhandschuhen empfohlen. INSTALLATION: Stellen Sie das Gerät auf eine gut nivellierte, glatte, trockene und dem Gewicht des Gerätes und des Schneidgutes angemessene Fläche. Stellen Sie sicher, dass die Bewegung des Schlittens und das Aufladen des Schneidguts auf diesen durch nichts beeinträchtigt werden. Das Gerät muss in unmittelbarer Nähe einer Steckdose ge- mäß EWG-Richtlinie installiert werden, die nach den gelten- den Normen mit Folgendem ausgestattet ist: - FI/LS-Schalter; - automatischer Fehlerstrom- schutzschalter; - Erdungsanlage. Vergewissern Sie sich, bevor sie das Gerät anschließen, dass die Eigenschaften des Stromnetzes denen auf dem Typenschild des Gerätes ent- sprechen.

GEBRAUCH DER AUFSCHNITTMASCHINE: MANUELLER BETRIEB – FÜR MODELLE VS25 – VS30 – GL30: ACHTUNG! Scharfes Messer, Schneidgefahr! Kontrollieren Sie, dass sich der Reglerknopf für die Schnittdicke (5) in der sicheren Position (Position 0) befindet (Abb. A). 1. Setzen Sie die Schneidgutplatte (8) vollständig zurück in Richtung Bediener und brin- gen Sie sie so in die Beladeposition (Abb. B); 2. Heben Sie die Anschlagplatte (17) an und bringen Sie sie in die Ruhestellung; 3. Legen Sie die Aufschnittware auf die Platte neben der Seitenwand der Platte auf der Bedienerseite. Halten Sie die Anschlagplatte fest, indem Sie einen leichten Druck ausüben; 4. Stellen Sie die Scheibendi- cke ein. Betätigen Sie das Mes- ser (10) durch Betätigen der Start-Taste. Greifen Sie den Griff der Anschlagplatte (9) und beginnen Sie mit der abwechselnden Schneidbewegung; 5. Bringen Sie den Reglerknopf der Schnittdicke am Ende des Schneidvorganges wieder in die sichere Position und set- zen Sie den Schlitten zurück. Halten Sie die Bewegung des Messers durch Betätigen der Stopp-Taste (2) an.

AUTOMATISCHER BETRIEB – FÜR DAS MODELL GL30A: 1. Den Griff zum Lösen des Schlittens (3) um 180° entge- gen dem Uhrzeigersinn dre- hen; 2. die Starttaste des Messers (1b) drücken; 3. die Starttaste der Schneidgutplatte (1h) drücken; 4. Zum Auswählen des Verfahrwegs, der am besten für die Größe des Schneidguts geeignet ist, den Griff zum Regulieren des Schlitten-Verfahrwegs (1a) zum Verlängern im Uhrzeigersinn bzw. zum Verkürzen entgegen dem Uhrzei- gersinn drehen (Abb. C). ACHTUNG! Wenn die Maschine in Betrieb ist, niemals die Hände an den Schlitten oder die Schneidgutplatte annähern. Nach Abschluss des Schneidvorgangs die Stopp-Taste der Schneidgutplatte (1f) drücken: Das Messer bleibt in Betrieb, während die Schneidgutplatte am Ende des Verfahrwegs auf Bedienerseite zum Stillstand kommt und bereit für einen neuen Schneidzyklus ist. Wenn die Stopp-Taste des Messers (1e) gedrückt wird, hält die Schneidgutplatte in der Position an, in der sie sich gerade befindet.

MANUELLER BETRIEB – FÜR MODELLE SLC 300-330-350, SLC 350A: das Schneidgut auf den Schlitten gegen die Wand der Schneidgutplatte neben der Seitenwand des Schlittens auf Bedienerseite legen; die Anschlagplatte durch Ausüben eines gewissen Drucks blockie- ren; bei der Schwerkraftausfüh- rung wird das Schneidgut durch sein Eigengewicht gegen die Platte gedrückt; - Stellen Sie die Schnittdicke mithilfe des entsprechen Re- gelknopfes (3) ein. Betätigen Sie das Messer (18) durch Betätigen der Start-Taste (1). Greifen Sie den Griff der Anschlagplatte (13) und beginnen Sie mit der abwechselnden Schneidbewegung; - Bei Senkrechtschneidern helfen Sie sich mit dem Griff der Anschlagplatte, wenn das Gewicht oder die Größe des Produktes Größe einzig aufgrund der Wirkung der Schwerkraft kein zufriedenstellendes Schneidergebnis ermöglicht; - Bringen Sie den Reglerknopf der Schnittdicke am Ende des Schneidvorganges wieder in die sichere Position und setzen Sie den Schlitten zurück. Halten Sie die Bewegung des Messers durch Betätigen der Stopp-Taste (2) an; - den Schlitten von der Platte Führungslehre wegbewegen und das Produkt herunternehmen.

AUTOMATISCHER BETRIEB (FÜR SLC 350A): 1. Den Griff zum Lösen des Schlittens (3) um 180° entgegen dem Uhrzeigersinn drehen; 2. die Starttaste des Messers (1b) drücken; 3. die Starttaste der Schneid- gutplatte (1h) drücken; 4. Zum Auswählen des Verfahrwegs, der am besten für die Größe des Schneidguts geeignet ist, den Griff zum Re- gulieren des Schlitten-Verfahrwegs (1a) zum Verlängern im Uhrzeigersinn bzw. zum Verkürzen entgegen dem Uhrzeigersinn drehen (Abb. C). Wenn die Maschine in Betrieb ist, niemals die Hände an den Schlitten oder die Schneidgutplatte annähern. Nach Abschluss des Schneidvorgangs die Stopp-Taste der Schneidgutplatte (1f) drücken: Das Messer bleibt in Betrieb, während die Schneidgutplatte am Ende des Verfahrwegs auf Bedienerseite zum Stillstand kommt und bereit für einen neuen Schneidzyklus ist. Wenn die Stopp-Taste des Messers (1e) gedrückt wird, hält die Schneidgutplatte in der Position an, in der sie sich gerade befindet.

REINIGUNG: Halten Sie das Gerät stets sauber. Wenn das Gerät genutzt wird, muss es mindestens einmal am Tag oder, bei Bedarf, häufiger gereinigt werden. Wenn das Gerät länger nicht genutzt wurde, sollte es auch vor der Wiederbenutzung gereinigt werden. ACHTUNG! Stromschlaggefahr! Bevor Sie mit der Reinigung des Gerätes beginnen, ziehen Sie seinen Stecker aus der Steckdose und brin- gen Sie den Reglerknopf der Schnittdicke in die sichere Position. ACHTUNG! Scharfes Messer, Schneidgefahr! Kontrollieren Sie, dass sich der Reglerknopf für die Schnittdicke (5) in der sicheren Position (Position 0) befindet (Abb. A). WASCHEN SEIN KEIN GERÄTETEIL IM GESCHIRRSPÜLER! Reinigungsmittel: Verwenden Sie ausschließlich warmes Wasser und schäumendes, biologisch abbaubares Geschirrspülmittel, ein weiches Schwammtuch und eine mittelharte Nylonbürste für die spitzen Teile der Schneidgut- und der Anschlagplatte. Reinigen Sie das Gerät nicht mit Strahlwasser, Dampf oder ähnlichen Methoden.Entfernen Sie Folgendes: - Schneidgutplatte: 1) Die Schneidgutplatte lösen, indem der Feststellgriff im Uhrzeigersinn gedreht wird. Bei gesichertem Reg- lerknopf für die Schnittdicke den Schlittentisch vollstän- dig, bis zum Anschlag und in Richtung Bediener zurückbewegen: ein metallisches Klicken weist den Bediener darauf hin, dass die Schneidgutplatte eingerastet ist; 2) Die Anschlagplatte abnehmen; 4) Die Schneidgutplatte herausziehen, indem der Schlitten von seiner Halterung abgenommen wird (Abb. D); - Messerhaube:1) Lösen,indem der Griff der Messerabdeckung entgegen den Uhrzeigersinn gedreht wird; 2) zum Anheben der Messerabdeckung Druck auf den Griff in Richtung des Messers ausüben (Abb. E); - Restehalter: die Befestigungsschraube lockern und den Restehalter entfernen (Abb. F). ACHTUNG! Scharfes Messer, Schneidgefahr! Für die Reinigung von Schleifbe- reich, Schneidgutplatte, Anschlagplatte und Messer wird das Tragen von Schutzhandschuhen empfohlen. Fahren Sie dann mit der Reinigung der folgenden Teile fort: - Messer: Drücken Sie einen feuchten Lappen auf die Ober- fläche des Messers und bewe- gen Sie ihn dann langsam von der Mitte nach außen, wie in der Abbildung gezeigt (Abb. G); gehen Sie sowohl auf der Seite der Messerhaube als auch auf der gegenüberliegende Seite vor. Trocknen Sie das Messer auf dieselbe Weise mit einem trockenen Tuch ab; - Sicherheitsring: Verwenden Sie zum Reinigen des Bereichs zwischen dem Messer und dem Sicherheitsring eine kleine halbsteife Nylonbürste; - Gerätekorpus: Reinigen Sie den Gerätekorpus mit ei- nem feuchten Lappen oder Schwamm und spülen Sie ihn dann mit warmem Wasser ab. Sorgfältig abtrocknen.

INSTANDHALTUNG: Schleifen des Messers: Wie häufig das Messer geschliffen werden muss, hängt von der Verwendung des Gerätes ab. Wenn das Gerät mit der integrierten Schleifvorrichtung ausgestattet ist, befolgen Sie aufmerksam die Anweisungen. Anderenfalls wenden Sie sich an den Hersteller oder eine autorisierte Kundendienststellen (siehe SERVICE). Gehen Sie zum Schleifen wie folgt vor: 1. Bringen Sie den Reglerknopf für die Schnittdicke in die Sicherheitsposition (Abb. A); 2. Setzen Sie die Schneidgutplatte vollständig zurück (Abb. B); 3. die Schutzabdeckung der Schleifvorrichtung anheben (Abb. L); 4. am Entsperrhebel ziehen und die Schleifvorrichtung in Richtung des Messers drehen (Abb. M); 5. den Hebel loslassen, worauf- hin die Vorrichtung in der kor- rekten Position blockiert wird; 6. die Start-Taste drücken; 7. den Hebel etwas drehen, um die beiden Schleifscheiben für 10-15 Sekunden mit dem Messer in Kontakt zu bringen (Abb. N); 8. das Schleifen und Entgraten erfolgen gleichzeitig; 9. Halten Sie die Bewegung des Messers durch Betätigen der Stopp-Taste an; 10. am Hebel ziehen, um die Vorrichtung wieder in die Anfangsposition zu bringen; 11. die Schutzabdeckung der Schleifvorrichtung absenken; 12. Mit der Reinigung der Aufschnittmaschine fortfahren. Schmierung: Nach einer gewissen Betriebsdauer des Gerätes kann es erforderlich werden, die Führungen des Schlittens zu schmieren. Wir empfehlen, diesen Vorgang alle 3 Monate durchzuführen. Verwenden Sie zum Schmieren nur nicht saure Öle (wir empfehlen Vaseline- öl). Keine pflanzlichen Öle verwenden.

ASSISTENZ: Der Verpackung liegen keine Ersatzteile bei. Sämtliche Reparatur- und Austauscharbeiten (wie Austausch oder Reparatur von Messer, Riemen, elektrischen Bauteilen, struk- turellen Teilen usw.) dürfen ausschließlich von Personal durchgeführt werden, das vom Hersteller autorisiert ist. Sollte eine Reparatur erforderlich sein, bringen Sie das Gerät möglichst zum Hersteller oder zu einer autorisierten Kundendienststelle. Für Informationen zu Kundendienststellen, wenden Sie sich an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. ACHTUNG! Das Messer muss ausgetauscht werden, wenn der Abstand zwischen der Messerschneide und dem Innenrand der Schutzvorrichtung 6 mm übersteigt. GARANTIE UND HAFTUNG: Der Hersteller liefert Geräte mit einer Garantielaufzeit von 24 Monaten ab Kaufdatum. Die Garantie deckt einzig Defekte ab, wenn das Gerät sachgemäß und im Einklang mit den vorgesehenen Betriebsbedingungen laut Anleitung genutzt wurde. Die Garantie deckt keine Mängel oder Schäden ab, die durch Folgendes verursacht werden: Transport, Unfähigkeit oder Fahrlässigkeit des Käufers, unsachgemäße Installation oder Positionierung, Verschleiß, Versorgung mit einer Spannung, die mehr als 10 % über der Nennspannung liegt. Darüber hinaus gilt die Garantie nicht für Verschleißteile wie das Messer und die Schleifscheiben der Schleifvorrichtung, sofern keine offensichtlichen Herstellungsfehler vorliegen.Der Hersteller lehnt jede direkte und indirekte Verantwortung ab, die auf Folgendes zurückzuführen ist: - Nichtbeachtung der Anweisungen der vorliegenden Anleitung; - Gebrauch, der nicht den im Aufstellungsland geltenden Normen entspricht; - nicht autorisierte Änderun- gen und/oder Reparaturen am Gerät; - Verwendung nicht originaler Zubehör- oder Ersatzteile; - außergewöhnliche Ereignisse. Die Übertragung des Eigen- tums des Gerätes entbindet den Hersteller umgehend von jeglicher Verantwortung, mit Ausnahme der Einhaltung der Richtlinie 2006/42/EG (Haftung für jegliche Herstellungsfehler des Produktes). Das Typenschild am Gerätesockel weist den Hersteller, den Gerätetyp, die technischen Informationen sowie die CE-Marke aus.

ABBAU UND ENTSORGUNG: Das Gerät besteht aus folgenden Teilen und Materialien: - Aluminiumlegierung; - verschiedene Einsätze und Geräteteile aus Edelstahl; - elektrische Komponenten und Stromkabel; - Elektromotor; - Kunststoff usw. Wenn mit der Entsorgung Dritte beauftragt werden, wenden Sie sich ausschließlich an Firmen, die zur Beseitigung der obigen Materialien befugt sind. Das Gerät enthält Materialien, die wiederverwertet oder recycelt werden können. Eine korrekte differenzierte Entsorgung erleichtert ihr Recycling. Geben Sie das Gerät an seinem Lebensende bei einer Sammelstelle ab. Weitere Informationen zur Entsorgung erhalten Sie bei den lokalen Behörden. Problembehebung:

PROBLEM | MÖGLICH URSACHE | BEHEBUNG Das Gerät schaltet sich bei Einschalten der Start-Taste nicht ein | Fehlende Stromversorgung oder defekter Steuerkreis | Prüfen Sie, dass der Stecker korrekt eingesetzt ist; wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sie an eine Kundendienststelle Bei Betätigung der Start-Taste startet das Gerät, aber die Leuchtanzeige des Betriebs geht nicht an | Leuchtanzeige defekt | Das Gerät nicht verwenden, wenn die Leuchtanzeige aus ist. Wenden Sie sich an den Kundendienst Zu hoher Widerstand beim Schneiden der Aufschnittware | Das Messer ist nicht geschliffen | Das Messer schleifen Das Messer wird bei Belastung langsamer oder hält an | Der Riemen könnte locker oder beschädigt sein | Wenden Sie sich an den Kundendienst, um den Riemen einstellen oder austauschen zu lassen Bei Betätigen der Stopp-Taste hält das Gerät nicht an | Steuerkreis defekt | Das Gerät sofort anhalten, den Stecker aus der Steckdose ziehen und umgehend an den Kundendienst wenden Übermäßiger Widerstand bei der Bewegung der beweglichen Geräteteile (Anschlagplatte, Schlitten) | Schmierung der Gleitführungen nicht regelmäßig durchgeführt | Schmierung regelmäßig durchführen.

Schwungrad Aufschnittmaschine

Berkel Schwungrad Aufschnittmaschinen

Berkel Volano B114

Typen - Übersicht der Berkel Schwungradmaschinen

Alle Maschinen sind auch in schwarz verfügbar, mit passendem Standfuß.

Berkel Aufschnittmaschinen STAND

Der Berkel Standfuß, ein Element, das die Eleganz einer Schwungrad Maschine unterstreicht. Die Standfüße sind farblich und designtechnisch auf die Schwungrad Maschinen abgestimmt. Die Materialien sind Gusseisen und Stahl.
  • Farben: rot / schwarz
  • Modelle: L16 / B2 / B3 / Tribute / B114 / P15
  • Gewicht: 45 - 65 kg
  • Höhe: bis 800 mm

Berkel Zubehör Aufschnittmaschinen

Abdeckhaube Stoff

Cover zum Schutz Ihrer Slicer nach dem Gebrauch. Pflege und wartung: handwäsche separat in kaltem wasser mit einem milden reinigungsmittel, liegend trocknen im schatten, bügeln mit mittlerer temperatur, bleichen nicht erlaubt.

Aufschnittzange

Edelstahl Aufschnittzange mit der Feder und der Unterzeichnung Berkel.

Aufschnittzange

Das Schneidbrett für die VOLANO Linie drückt in seiner klassischen Form die ganze Tradition der vor mehr als einem Jahrhundert entworfenen Schmuckstücke aus.

Der Fleischermeister Wilhelmus Adrianus van Berkel erfand im Jahr 1898 eine mit Handrad angetriebene Schneidemaschine, um Schinken, Wurst und Fleisch präziser und schonender in größeren Mengen in hauchdünnen Scheiben schneiden zu können. Metzger und Fleischer verarbeiteten schon damals quasi im Dauerbetrieb ihre unterschiedlichen Wurst-, Salami - und Schinken-Produkte. Das mittlerweile oft nachgebaute Berkel-Prinzip (das aber nie an das Original herangekommen ist) besteht darin, dass eine Handkurbel bei einer vollen Umdrehung einen beweglichen rechteckigen Schlitten (wie ein Tisch) nach hinten und wieder nach vorne schiebt. Dabei gleitet das fest, durch den Restehalter, fixierte Schnittgut einer scharfen, konvexen, sich drehenden Klinge per einstellbarem Seitenhub millimetergenau entgegen. Neu und genial an der Innovation war, dass die Aufschnittmaschine ohne Anschlagplatte und damit ohne Reibung des Lebensmittels auskommt. Reibung verursacht Wärme, die bei empfindlichen Prosciutto die optimale Aromen Entfaltung verhindert. Diese Berkel Erfindung überzeugt heute noch Professionals und Consumer in der ganzen Welt.

Berkel Katalog 2020 / 2021

Seit über 120 Jahren werden die Berkel Volanos (der italienische Begriff für Schwunggrad) Schwungrad Maschinen gefertigt. Die Berkel Modelle mit dem mechanischem Schwungradantrieb als Schinken – und Wurst - Aufschnittmaschine mit Sockel sind weltweit beliebt. Bei großen Catering Betreibern sowie Supermärkten kommen die Schwungradmaschinen mit zusätzlichem elektrischem Antrieb zum Einsatz, da muss schneller geschnitten werden. Die Schneidleistung und der Messerdurchmesser reichen auch für den professionellen Einsatz im Dauerbetrieb. Alle Modelle werden mit integriertem Schleifapparat geliefert. Das bekannteste Modell dieser Maschinen ist die Berkel Tribute , Berkel B2und Berkel B3. Die meisten Berkel Volanos werden in der Farbe Rot ausgeliefert. Ohne Aufpreis sind die Berkel Schwungrad-Aufschnittmaschinen auch in Schwarz erhältlich. Optional sind alle RAL – Farben gegen Aufpreis bestellbar. Das Design der Produkte wird im Detail vom Hersteller Van Berkel International fortwährend weiterentwickelt. Das neueste Berkel Modell heißt Berkel B114, dass sich immer mehr als der ,,Superstar“ im Berkel-Programm herauskristallisiert. Alle Berkel Schwungrad Maschinen können mit einem Sockel / Stand versehen, ausgeliefert werden.

Berkel Volano Typen Übersicht

Details zu Schwungrad-Maschinen

  • RFID-Chip mit NFC Fähigkeit zur Echtheits-Überprüfung
  • Blüten verziertes Schwungrad
  • Konstruktion aus Aluminium
  • Elemente aus Edelstahl und Chrome
  • Restehalter, Auffangplatte, Gleitschlitten aus Edelstahl
  • Farben: rot und schwarz, optional alle RAL Farben möglich
  • Schnellvorschub- und Rückkehrsystem der Platte
  • Integrierter Schleifapparat
  • System zur Einstellung der Schnittstärke mit dezimalem Vorschub
  • Restehalter, Auffangplatte, Gleitschlitten und Schleifapparat können für die Reinigung mühelos entfernt werden
  • Sicherheitsring um das Messer von 360°

Schauen Sie bitte die Detailinformationen und den Katalog an, die Sie per blauem Balken runterladen können oder kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns bitte an unter +49 221 - 25911083. Wir beraten Sie professionell! Sie können Ihre Berkel Aufschnittmaschine bequem und sicher bei unseren Fachhändlern Berkel Professional kaufen. Einweisungen vor Ort und Wartungsvertäge bieten wir Ihnen optional an. Es lohnt sich!

Berkel Bedienungsanleitungen | Schwungrad Maschinen

">

FAQ


Berkel Schwungradmaschine | Bedienungsanleitung leicht erklärt

GEBRAUCHSANLEITUNG FÜR HANDBETRIEBENE AUFSCHNITTMASCHINE MIT SCHWUNGRAD MODELLE: B2, B3, Tribute, P15, L16, B114, B114 YATCH, B116. Schwungrad-Aufschnittmaschinen mit kreisrundem Messer, die ausschließlich zum Aufschneiden von Lebensmitteln des Typs und der Größe bestimmt sind, die in der vorliegenden Anleitung genannt werden. Die Hauptbestandteile der Geräte werden in Abbildung 1 gezeigt.

SICHERHEIT: Die in dieser Anleitung beschriebenen Geräte erfüllen die europäischen Hygiene- und Sicherheitsstandards der aktuellen Bestimmungen. Zu Ihrer Sicherheit möchten wir Sie bitten, unbedingt die folgenden Anweisungen zu befolgen: - Bevor Sie das Gerät benutzen, lesen Sie aufmerksam alle Anweisungen; - Das Produkt ist nicht zum Gebrauch durch Kinder geeignet; - Verwenden Sie das Gerät nur nach entsprechender Anweisung und wenn Sie sich in einwandfreiem körperlichem und geistigem Zustand befinden; - Verwenden Sie das Gerät auf keinen Fall anders als in der vorliegenden Anleitung beschrieben; - Installieren Sie das Gerät in Übereinstimmung mit den Anweisungen im Abschnitt „Installation“; - Stellen Sie das Gerät an einem Ort auf, zu dem Unbefugte und vor allem Minderjährige keinen Zugang haben; - Seien Sie beim Verwenden des Gerätes stets hochkonzentriert und lassen Sie sich nicht ablenken; - Gestatten Sie den Gebrauch des Gerätes Niemandem, der die vorliegende Anleitung nicht gelesen und/oder verstanden hat; - Tragen Sie bei der Verwendung keine flatternden Kleidungsstücke oder weite Ärmel; - Gestatten Sie während des Schneidvorgangs Niemandem, außer dem Bediener, sich dem Gerät zu nähern; - Die Beschilderung am Gerät darf nicht entfernt, überdeckt oder verändert werden und ist im Falle einer Beschädigung umgehend zu ersetzen; - Die Schutzvorrichtung darf nicht entfernt und die mechanischen Schutzvorrichtungen dürfen nicht verändert werden; - Es dürfen ausschließlich die zugelassenen Produkte aufgeschnitten werden. Versuchen Sie niemals, nicht zugelassene Produkte zu schneiden; - Halten Sie den Ablagebereich für die Aufschnittware, den gesamten Bereich um das Gerät und den Fußboden im Arbeitsbereich immer sauber und trocken; - Nutzen Sie das Gerät nicht als Fläche zum Abstützen oder zum Ablegen von Gegenständen, die nicht für den Schneidevorgang erforderlich sind; - Benutzen Sie die Aufschnittmaschine nicht, wenn der Abstand zwischen dem Messer und dem Sicherheitsring des Messers 6 mm infolge der normalen Abnutzung übersteigt. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Hersteller oder an eine autorisierte Kundendienststelle, um das Messer auswechseln zu lassen; - Halten Sie das Gerät bei einem Defekt, ungewöhnlicher Funktionsweise, Verdacht auf einen Bruch, nicht korrekten Bewegungen oder ungewöhnlichen Geräuschen sofort an und fordern Sie den Eingriff von autorisiertem Kundendienstpersonal an; - Tragen Sie bei den Reinigungs- und Wartungsarbeiten immer schnitt- und rissfeste Schutzhandschuhe; - Legen Sie die aufzuschneidende Ware nur auf der beweglichen Oberplatte ab bzw. entfernen Sie sie von selbiger, wenn die Platte vollständig zurückgesetzt ist (weit entfernt vom Messer) und der Schlitten sich vollständig in Richtung Bediener befindet; - Lassen Sie die Platte während des Schneidvorgangs ausschließlich mithilfe des Schwungrades gleiten. - Berühren Sie das Produkt während des Schneidvorgangs nie mit den Händen. Halten Sie die Hände immer vom Messer fern; - Es ist nicht zulässig, für das Aufschneiden andere als die vom Hersteller für die Ausstattung der Maschine vorgesehenen Zubehörteile zu benutzen. Der Hersteller lehnt jede Verantwortung für Schäden ab, die die Folge von unsachgemäßem Gebrauch, von durch nicht autorisiertes Personal ausgeführten Änderungen und/oder Reparaturen sowie Gebrauch von nicht originalen oder nicht speziell für das Gerätemodell geeigneten Ersatzteilen sind.

UMGEBUNGSBEDINGUNGEN FÜR DEN BETRIEB: - Temperatur: zwischen -5°C und +40°C - Max. Feuchtigkeit 95% NICHT ZUM AUFSCHNEIDEN GEEIGNETE LEBENSMITTEL - gefrorene Lebensmittel; - tiefgekühlte Lebensmittel; - Lebensmittel mit Knochen (Fleisch und Fisch); - alle anderen nicht zu Enährungszwecke vorgesehenen Produkte. RESTRISIKEN Der Schutzring um das Messer schützt den Bediener vor dem versehentlichen Kontakt mit dem Messer; trotzdem kann dieser Schutz die Schneidgefahr nicht vollständig beseitigen. ACHTUNG! Halten Sie Ihre Hände beim Reinigen und Schleifen des Messers unbedingt möglichst weit vom nicht geschützten Bereich entfernt. Es wird das Tragen von Schutzhandschuhen empfohlen.

INSTALLATION: Wenn keine Standsäule (optional) verwendet wird, stellen Sie das Gerät auf eine gut nivellierte, glatte, trockene und dem Gewicht des Gerätes und des Schneidgutes angemessene Fläche. Stellen Sie sicher, dass die Bewegung von Schwungrad und Schlitten sowie das Aufladen des Schneidguts durch Nichts beeinträchtigt werden. Die empfohlene Höhe der Arbeitsfläche beträgt ca. 80 cm. Heben Sie das Gerät vorsichtig an und setzen Sie die Gummifüße in die zugehörigen Sitze des Sockels ein. Bei einigen Modellen können die vorderen Stützfüße abmontiert und in der gewünschten Position, je nach Tiefe der Arbeitsfläche, angebracht werden. Um Transportschäden zu vermeiden, werden einige Modelle mit separatem, nicht montiertem Schwungrad geliefert. Wenn das Schwungrad bei Lieferung des Gerätes nicht montiert ist, gehen Sie wie folgt vor: - Das Schwungrad auf die Welle setzten und die korrekte Übereinstimmung der Bohrungen der Muffe für Schwungrad und Welle überprüfen (Abb. 3-A). - Den Konusstift in die Muffe einsetzen, wobei das spitze Ende (kleinerer Durchmesser) zur Muffe hin zeigen muss (Abb. 3-B). ACHTUNG! Ist der Stift korrekt positioniert,lässt er sich beinahe müheloseinfügen. Auf den Stift klopfen, bis er vollständig eingeführt ist. BEDIENUNG - Sicherstellen, dass das Messer durch den Klingenschutz gut geschützt ist: - Mit dem Klingenschutz-Sperrhebel, falls vorhanden (Abb. 4) - Kontrollieren Sie, dass sich der Reglerknopf für die Stärke in der sicheren Position (Position “0”) (13) befindet. - Betätigen Sie das Schwungrad (7), um den Schlitten (5) bis an den vorderen Anschlag (Bediener) zu bewegen; - Fahren Sie die Schneidgutplatte (4) mithilfe des Schnellvorschubsystems (11) oder des Vorschubsystems der Platte (12) vollständig zurück (weg vom Messer); - Legen Sie die aufzuschneidende Ware auf die Schneidgutplatte; - Nach Model: a) Beide Griffe der Presse greifen und gleichzeitig nach unten schieben (10-18), bis das Werkstück eingespannt ist; b) den Gleithebel der Presse (10) greifen und bis zum Ende senken, den Sperrgriff (18) greifen und auf das Werkstück schieben, bis es eingespannt ist; c) die Anschlagplatte durch Ausüben eines gewissen Drucks blockieren (19); - Die gewünschte Schnittdicke vorbereiten, dazu gleichzeitig den Griff drehen und die Stärke auswählen; - Nähern Sie die Schneidgutplatte (Richtung Messer) mithilfe des Schnellvorschubsystems der Platte (11) oder des Vorschubsystems (12) an; ACHTUNG! Zwischen Produkt und Messer 0,5 bis 1 cm Freiraum lassen. - Den Klingenschutz aufdecken, den Sperrhebel, falls vorhanden, verwenden, oder den Klingenschutz in Ruheposition bringen, um das Messer freizulegen. ACHTUNG Scharfes Messer, Schneidgefahr! Wenn das Messer nicht vom Schutz bedeckt ist, achten Sie besonders darauf, Ihre Hände weit vom ungeschützten Bereich entfernt zu halten. - Betätigen Sie das Schwungrad, indem Sie es im Uhrzeigersinn drehen. ACHTUNG Beschädigungsgefahr! Drehen Sie das Schwungrad des Wagens nicht in der entgegengesetzten Richtung; die umgekehrte Rotation des Schwungrads kann ernsthafte Schäden am Gerät verursachen. Während der Rückkehr des Schlittens (in Richtung Bediener) wird die mechanische Vorrichtung betätigt, die die Oberplatte quer in Richtung Messer bewegt. Wenn die Schneidgutplatte den Anschlag der Bewegung Richtung Messer erreicht, halten Sie an und heben Sie die Anschlagplatte an. Nutzen Sie das Vorschubsystem oder das Schnellvorschubsystem der Platte, um diese vom Messer wegzubewegen. Legen Sie das Produkt wieder auf, blockieren Sie es erneut mit der Anschlagplatte und beginnen Sie wie- der mit dem Aufschneiden. Zum Entnehmen des Werkstücks den gesamten Vorgang in umgekehrter Reihenfolge vornehmen. ACHTUNG Schneidgefahr! Nach dem Schneidvorgang den Hebel in entgegengesetzter Richtung drehen: der Schutzring legt sich über das Messer und räumt somit den Gefahrenzustand aus.

REINIGUNG Die Maschinen müssen nach dem Gebrauch gründlich gereinigt werden. Nach einem mehr oder weniger langen Stillstand müssen diese auch vor Gebrauch gereinigt werden. Tragen Sie schnitt- und rissfeste Schutzhandschuhe und führen Sie alle Arbeiten mit höchster Vorsicht aus. Reinigungsprodukte: Verwenden Sie ausschließlich Wasser und ein weiches Schwammtuch und bei Bedarf eine kleine halbsteife Nylonbürste für die Bereiche von Schneidgut- und Anschlagplatte. Reinigen Sie das Gerät nicht mit Strahlwasser, Dampf oder ähnlichen Methoden. AUSEINANDERBAUEN: Vergewissern Sie sich, dass der Schutz das Messer (9) gut bedeckt; - Wird der Schneidschutz von einer Schraube gehalten, nehmen Sie diese und den Schneidschutz ab. Wird der Schneidschutz nicht von einer Schraube gehalten, drehen Sie ihn von rechts nach links, um ihn zu öffnen. - Entfernen Sie die Schale (Abb. 5-A). Den Griff drehen und die Anschlagplatte herausziehen (Abb. 12); - Die Schneidgutplatte entfernen: a) Ist an der Platte ein Sperrhebel vorhanden, drehen Sie diesen gegen den Uhrzeigersinn (Abb. 5-B), heben Sie nur die Platte an und nehmen Sie sie ab; b) Ist an der Platte ein Griff vorhanden, schrauben Sie diesen ab, heben Sie die Platte gemeinsam mit der Presse an (Abb. 5-C) und nehmen Sie sie ab; c) Sind keine Sperrvorrichtungen vorhanden, heben Sie die Platte gemeinsam mit der Presse an und nehmen Sie sie ab (Abb. 5-C). - Die Auffangplatte heraus- ziehen. Wird die Platte von zwei seitlichen Stiften verrie- gelt, müssen diese gelockert werden, bevor Sie die Platte herausziehen. ACHTUNG! Bei einigen Modellen müssen Sie die Schneidgutplatte nach vorne schieben, bevor Sie sie gemeinsam mit der Anschlagplatte anheben können.

REINIGUNG Messer: Drücken Sie einen feuchten Lappen auf die Ober- fläche des Messers und bewegen Sie ihn dann langsam von der Mitte nach außen, wie in der Abbildung gezeigt; gehen Sie sowohl auf der Seite der Messerhaube als auch auf der gegenüberliegende Seite vor. Trocknen Sie das Messer auf dieselbe Weise mit einem trockenen Tuch ab. Schalten Sie die Aufschnittmaschine niemals ein, während Sie das Messer reinigen. Sicherheitsring: Verwenden Sie zum Reinigen des Bereichs zwischen dem Messer und dem Sicherheitsring eine kleine halbsteife Nylonbürste. ACHTUNG: Scharfes Messer, Schneidgefahr! Wenn das Messer nicht vom Schutz bedeckt ist, achten Sie besonders darauf, Ihre Hände weit vom ungeschützten Bereich entfernt zu halten. Gerätekorpus: Reinigen Sie den Gerätekorpus mit einem feuchten Lappen oder Schwamm und spülen Sie ihn dann mit warmem Wasser ab. Sorgfältig abtrocknen. ZUSAMMENBAUEN: Vergewissern Sie sich, dass der Schutz das Messer (9) gut bedeckt. Setzen Sie die Wanne wieder ein. Schließen Sie den Restehalter. Drehen Sie das Schwungrad (7) mithilfe seines Knopfes, um die bewegliche Schneidgutplatte (4) ganz nach vorn (in Richtung Bediener) zu bewegen. Bringen Sie die Schnei- dgutplatte mit einer senkrechten Bewegung von oben nach unten wieder in ihre Anfangsposition. ACHTUNG: Bei einigen Modellen müssen Sie die Schneidgutplatte nach ihrer Positionierung in den Schlitten- tisch drücken, bis sie einrastet. Wenn vorhanden, schließen Sie den Hebel oder schrauben Sie den Knopf auf der Schneidgutplatte wieder an.

INSTANDHALTUNG: Schleifen des Messers | Wie oft das Messer geschliffen werden muss, hängt vom Gebrauch ab.ACHTUNG! Scharfes Messer, Schneidgefahr! Wenn das Messer nicht vom Schutz bedeckt ist, achten Sie besonders darauf, Ihre Hände weit vom ungeschützten Bereich entfernt zu halten. Für den Schleifvorgang befolgen Sie die Anweisungen des jeweiligen Modells: FÜR DIE MODELLE B2, B3, TRIBUTE (Abb. 6) - Das Messer bei der Reinigung von Fettrückständen befreien - Vergewissern Sie sich, dass der Schutz das Messer gut bedeckt. - Die Schneidgutplatte vom Messer entfernen - Kontrollieren Sie die Haube der Schleifvorrichtung; wenn sie beweglich ist, heben Sie sie an. - Den Verriegelungsknauf (A) falls vorhanden, lockern. - Heben Sie die Schleifvorrichtung an und drehen Sie sie um 180°. - Senken Sie die Schleifvorrichtung vorsichtig wieder ab, wobei sich das Messer automatisch mittig zwischen den beiden Schleifscheiben positioniert. Den Knauf, falls vorhanden, wieder verriegeln. - Drücken Sie die Taste (B) etwa 10-15 Sekunden lang und drehen Sie gleichzeitig das Schwungrad. Lassen Sie die Taste (B) los, drücken Sie die Taste (C) für 2-3 Sekunden, und lassen Sie sie los. Unterbrechen Sie die Rotation des Schwungrads. Erst wenn das Messer still steht, bringen Sie die Schleifvorrichtung wieder in ihre ursprüngliche Position und ziehen Sie den Knauf fest. Schließen Sie die Kappe, falls vorhanden. FÜR DAS MODELLP15 (Abb. 7) - Vergewissern Sie sich, dass der Schutz das Messer gut be- deckt; - Lockern Sie den Feststellknauf der Schleifvorrichtung (A); - Heben Sie die Schleifvorrichtung an und drehen Sie sie um 180°; - Senken Sie die Schleifvorrichtung vorsichtig wieder ab, wobei sich das Messer auto- matisch mittig zwischen den beiden Schleifscheiben positioniert; - Ziehen Sie den Knauf wieder fest; - Drehen Sie den Hebel entgegen den Uhrzeigersinn für etwa 10-15 Sekunden lang und drehen Sie gleichzeitig das Schwungrad; - Unterbrechen Sie die Rotation des Schwungrads; - Erst wenn das Messer still steht, bringen Sie die Schleifvorrichtung wieder in ihre ursprüngliche Position und ziehen Sie den Knauf fest. FÜR DAS MODELL B114 (Abb. 8) - Das Messer bei der Reinigung von Fettrückständen befreien - Vergewissern Sie sich, dass der Schutz das Messer gut bedeckt. - Die Schneidgutplatte vom Messer entfernen - Heben Sie die Schleifvorrichtung an und drehen Sie sie um 180° (ABB) - Senken Sie die Schleifvorrichtung vorsichtig wieder ab, wobei sich das Messer automatisch mittig zwischen den beiden Schleifscheiben posi- tioniert. - Schieben Sie den Schleifhebel (B) (Abb.) für etwa 10-15 Sekunden und drehen Sie gleichzeitig das Schwungrad. Lassen Sie den Schleifhebel los, drücken Sie die Taste (C) für 2-3 Sekunden, und lassen Sie sie los. - Unterbrechen Sie die Rotation des Schwungrads. Erst wenn das Messer still steht, bringen Sie die Schleifvorrichtung wieder in ihre ursprüngliche Position und ziehen Sie den Knauf fest. - Schließen Sie die Kappe, falls vorhanden. FÜR DAS MODELL B116 (Abb. 9) - Das Messer bei der Reinigung von Fettrückständen befreien - Vergewissern Sie sich, dass der Schutz das Messer gut bedeckt. - Die Schneidgutplatte vom Messer entfernen - Heben Sie die Kappe der Schleifvorrichtung an. - Heben Sie die Schleifvor- richtung an und drehen Sie sie um 180° in Richtung Messer - Senken Sie die Schleifvorrichtung vorsichtig wieder ab, wobei sich das Messer auto- matisch mittig zwischen den beiden Schleifscheiben positioniert. - Drücken Sie die Taste (A) etwa 10-15 Sekunden lang und drehen Sie gleichzeitig das Schwungrad. Lassen Sie die Ta- ste (A) los, ziehen Sie den He- bel (B) für 2-3 Sekunden und lassen Sie ihn los. - Unterbrechen Sie die Rotation des Schwungrads. - Erst wenn das Messer still steht, bringen Sie die Schleifvorrichtung wieder in ihre ursprüngliche Position und ziehen Sie den Knauf fest. Schließen Sie die Kappe. FÜR DAS MODELL L16 (Abb. 10). Vergewissern Sie sich, dass der Schutz das Messer gut be- deckt; - Lockern Sie den Feststellk- nauf der Schleifvorrichtung; - Heben Sie die Schleifvorrichtung an und drehen Sie sie um 180°. Senken Sie die Schleifvorrichtung vorsichtig wieder ab, wobei sich das Messer auto- matisch mittig zwischen den beiden Schleifscheiben positioniert. Ziehen Sie den Knauf fest. Drehen Sie den Hebel im Uhrzeigersinn für etwa 10-15 Sekunden lang und drehen Sie gleichzeitig das Schwungrad. Drehen Sie den Hebel entgegen den Uhrzeigersinn für etwa 2-3 Sekunden lang und drehen Sie gleichzeitig das Schwungrad. Unterbrechen Sie die Rotation des Schwungrads. Erst wenn das Messer still steht, bringen Sie die Schleifvorrichtung wieder in ihre ur- sprüngliche Position. ACHTUNG: Beschädigungsgefahr! Lassen Sie sich für den Vorgang des Abgratens nicht zu viel Zeit (nicht mehr als 2-3 Sekunden), um eine Beschädigung des Mes- sers zu verhindern. Schmieren (Abb. 11) - Geben Sie einige Tropfen Öl auf die Stange (1) und in die Dichtung des Reglerknopfes für die Scheibendicke (2). Geben Sie einige Tropfen Öl in die Löcher (3 und 4). Geben Sie einige Tropfen Öl in die Dichtung zwischen Schwungrad und Korpus der Aufschnittmaschine (5). Betätigen Sie kurz das Schwungrad. Verwenden Sie zum Schmieren nur nicht saure Öle (wir empfehlen Vaselineöl). Keine pflanzlichen Öle verwenden.

ASSISTENZ: Der Verpackung liegen keine Ersatzteile bei. Sämtliche Reparatur- und Austauscharbeiten (wie Austausch oder Reparatur von Messer, Riemen, elektrischen Bauteilen, strukturellen Teilen usw.) dürfen ausschließlich von Personal durchgeführt werden, das vom Hersteller autorisiert ist. Sollte eine Reparatur erforderlich sein, bringen Sie das Gerät möglichst zum Hersteller oder zu einer autorisierten Kundendienststelle. Für Informationen zu Kundendienststellen, wenden Sie sich an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. ACHTUNG! Das Messer muss ausgetauscht werden, wenn der Abstand zwischen der Messerschneide und dem Innenrand der Schutzvorrichtung 6 mm übersteigt.

GARANTIE UND HAFTUNG: Der Hersteller liefert Geräte mit einer Garantielaufzeit von 24 Monaten ab Kaufdatum. Die Garantie deckt einzig Defekte ab, wenn das Gerät sachgemäß und im Einklang mit den vorgesehenen Betriebsbedingungen laut Anleitung genutzt wurde. Die Garantie deckt keine Mängel oder Schäden ab, die durch Folgendes verursacht werden: Transport, Unfähigkeit oder Fahrlässigkeit des Käufers, unsachgemäße Installation oder Positionierung, Verschleiß, Versorgung mit einer Spannung, die mehr als 10 % über der Nennspannung liegt. Darüber hinaus gilt die Garantie nicht für Verschleiß- teile wie das Messer und die Schleifscheiben der Schleifvorrichtung, sofern keine offensichtlichen Herstellungsfehler vorliegen. Der Hersteller lehnt jede direkte und indirekte Verantwortung ab, die auf Folgendes zurückzuführen ist: - Nichtbeachtung der Anweisungen der vorliegenden Anleitung; Gebrauch, der nicht den im Aufstellungsland geltenden Normen entspricht; nicht autorisierte Änderungen und/oder Reparaturen am Gerät; - Verwendung nicht originaler Zubehör- oder Ersatzteile; außergewöhnliche Ereignisse. Die Übertragung des Eigentums des Gerätes entbindet den Hersteller umgehend von jeglicher Verantwortung. Das Typenschild am Gerätesockel weist den Hersteller, den Gerätetyp und die technischen Informationen aus.

  • Berkel Volano B 2 Bild 1

  • Berkel Volano B 3 Bild 1

  • Berkel Volano B 114 Bild 1

  • Berkel Volano B 114 Bild 2

  • Berkel Volano B 114 Bild 3

  • Berkel Volano B 116 SA Bild 1

  • Berkel Volano B 116 SA Bild 2

  • Berkel Volano L 16 Bild 1

  • Berkel Volano L 16 Bild 2

  • Berkel Volano P 15 Bild 1

  • Berkel Volano P 15 Bild 2

  • Berkel Volano P 15 Bild 3

  • Berkel Volano P 15 Bild 4

  • Berkel Volano Tribute Bild 1

  • Berkel Volano Tribute Bild 2

  • Berkel Volano Tribute Bild 3

Hoffman Großküchentechnik GmbH

Werksvertretungen | Grossküchentechnik

Hohenstaufenring 55
50674 Köln

USt.-Id: DE129379001
HRB: 80106 Amtsgericht Köln
Geschäftsführer: Errol Guelsen

Kontakt
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier finden sie uns

Alle Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer und Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und Händler. Kein Verkauf an Privatpersonen nach §13 BGB.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.